Outfit | Summer Dress

Lange Zeit habe ich sie versteckt - meine Beine! Zu dick, Cellulite, Besenreißer und allem voran schrecklich aussehende Knie, nein das muss die Welt nun wirklich nicht sehen! Mit meiner Gewichtsabnahme im letzten Jahr, hat sich das zwar ein wenig gebessert, aber nur bedingt und so fällt es mir nach wie vor schwer, meine Beine der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Ich muss dazu sagen, dass ich meine Beine den Genen meiner Mama zu verdanken habe. Sie selbst hat mit ihren mittfünfziger Jahren eine unglaubliche Figur, nur die Beine scheinen nicht zum Rest des Körpers zu passen und das obwohl sie wirklich viel Sport treibt. Nun gut, muss ich wohl mit Leben - tu ich ja auch bereits seit knapp 36 Jahren 😆

Als ich nun beim letzten Shoppingtripp dieses traumhafte Tommy Hilfiger Sommerkleid entdeckt habe, war ich entsprechend hin und her gerissen. Oben rum gefielt es mir so unglaublich gut, aber holla, hier sieht man ganz schön was an Bein! Ich musste wirklich mit mir ringen und zum Glück war mein Schatz mit dabei, sonst hätte das kleine Teufelchen auf meiner Schulter gesiegt und das Kleid wäre hängen geblieben...

Ich bin eben nicht perfekt - wer ist das schon - aber man muss eben auch seine 'schlechten' Seiten genauso annehmen können, wie die guten und am Ende ist ja doch alles sehr subjektiv. Man selbst sieht sich eh meist in einem vollkommen anderen Licht, als es Außenstehende tun, viel kritischer. Oh ja, darin bin ich tatsächlich perfekt!

Neulich war ich mit einer Freundin in der Stadt unterwegs und sie meinte irgendwann 'Melanie merkst du eigentlich wie dir die Männer hinter her gucken?!'. Nein, so etwas fällt mir nicht auf, ist es mir noch nie! Ich gehe wie ein Blindfisch durch die Gegend und denke ernsthaft immer noch 'Warum sollte man mir hinter her gucken?!'. Obwohl mein Selbstbewusstsein in den letzten Jahren gewachsen ist, bin ich in mancher Hinsicht eben immer noch die kleine schüchterne Melli, die am liebsten in der Menge untergeht - kaum zu glauben, mache ich doch Fashion Bilder für meinen Blog. Für mich ist das aber etwas anderes. Es ist ein Bild, eine Momentaufnahme, bei der außer meinem Mann live niemand dabei ist und ich im Nachgang die für mich schönsten Bilder aussuchen kann ;)

Outfitdetails

Kleid | Tommy Hilfiger
StrohHut | TKMaxx
Schuhe | Tamaris Sandalette Giorgia | 69,95€ | hier
Wie gefällt euch mein Summer Dress? Wie geht ihr mit euren Makeln um???

Unsere Schule bei Another Girl´s Beauty Case + eine kleine Ankündigung

Eigentlich hatte ich für heute keinen weiteren Beitrag geplant, da ich momentan so sehr eingebunden bin, was die Eröffnung unserer Make Up Artist & Hairstylist Schule betrifft. Doch dann hat es mich gerade eiskalt erwischt und ich muss diese Zeilen unbedingt schnell noch tippen, bevor es gleich in die Schule geht, wo die nächsten Tage in erster Linie abkleben auf der Tagesordnung steht...

Ich denke viele von euch kennen Jana von Another Girl´s Beauty Case. Ich kenne sie seit den Anfängen meines Bloggens und da es nicht viele Menschen rund um Bremen gibt, die sich das Thema 'Beauty' zum Schwerpunkt gemacht haben, kam es wie es kommen musste und wir haben uns getroffen. Das ist mittlerweile 3 Jahre her. Seit dem Treffen wir uns immer mal wieder - leider viel zu selten! - und ich kann sagen, dass daraus eine Freundschaft entstanden ist. Bei unserem letzten Treffen vor 2 Wochen, meinte ich noch zu Jana, dass die Zeit mit ihr immer wie im Flug vergeht, da wir zusammen so viel quatschen und lachen können und das über die unterschiedlichsten Themen! Wer Jana persönlich kennt weiß, was für ein herzlicher, positiver und fröhlicher Mensch sie ist!

Aber worauf will ich hier eigentlich hinaus?! Jana hat gestern - ich habe es erst heute entdeckt - einen Beitrag über unsere Schule geschrieben 'Traumberuf Visagistin/ Makeup-Artist'. Der Beitrag hat mich so berührt, so umgehauen, das ich Gänsehaut am ganzen Körper hatte und ein um´s andere Mal vor Rührung schlucken musste! Dafür wollte ich an dieser Stelle Danke sagen, denn das bedeutet mir so viel!

Es ist nicht immer leicht, auch wenn es leicht scheint, denn natürlich ist es mein Traum den ich da verwirkliche. Aber es hängt so viel daran und damit meine ich nicht finanziell - zumindest nicht nur - sondern auch so viel Background Arbeit, die mich und meine Kollegin ein ums andere Mal an den Rand des Wahnsinns treibt. Wir sind eben kreative Köpfe, aber das allein reicht nun mal bei weitem nicht aus, um eine ganze Schule zu eröffnen. Wenn dann ein Beitrag wie der von Jana kommt, dann geht mir das verdammt nahe.

Wir hoffen so sehr mit unserer Schule angehende Make Up Artists & Hairstylisten zu erreichen, dass wir ihnen unsere Leidenschaft weiter geben und im Ganzen überzeugen können! Dafür heißt es jetzt ranklotzen, denn Ende Juli steht die Eröffnung unserer Räume an. Aus diesem Grund wollte ich diese Zeilen zudem dafür nutzen, um euch zu sagen, dass es in den kommenden 1 1/2 Monaten etwas ruhiger hier wird. Momentan tanze ich auf so vielen Hochzeiten gleichzeitig, dass mir ganz schwindelig wird. Es gibt Tage, da weiß ich einfach nicht wo ich anfangen soll und dabei steht jetzt gerade in diesem Moment die Eröffnung unserer Make Up Artist Schule an erster Stelle.

Wenn es hier also in der kommenden Zeit ruhiger wird, heißt das nicht, dass ich weg vom Fenster bin, dafür liebe ich meinen Blog einfach zu sehr und mir bedeutet die Kommunikation mit euch so viel, darauf möchte ich nicht verzichten! Ich hoffe ihr bleibt mir erhalten! Für die Zwischenzeit bin ich weiterhin regelmäßig auf Instagram beautype81 zu sehen und auch auf unserem Schulaccount gomakeupacademy halten wir euch durch Stories und Bilder auf dem Laufenden! Außerdem gibt es da noch unseren Blog zur Schule, auf welchem wir Woche für Woche ein neues Thema rund um die Ausbildung zum Make Up Artist & Hairstylist aufgreifen...

Wie gesagt, ich bin nicht weg und ich hoffe ihr auch nicht ;)

Im Test... L´Oreal Brow Artist Xpert

Das ich ein kleiner Augenbrauen-Fetischist bin, hat der ein oder andere vielleicht bereits mitbekommen. Ich liebe es einfach, wenn Augenbrauen on point sind, nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Kunden! Dafür habe ich zu Hause ein kleines Arsenal an Augenbrauenprodukten und greife immer wieder zu einem anderen. Ob Puder, Gel oder Stift, je nach Make Up, je nach Ausdrucksstärke, kommt ein anderes Produkt zum Einsatz.

Die Tage erhielt ich nun ein Päckchen von L´Oréal, welches mit 7 Augenbrauen Stiften gefüllt war und ich kann euch sagen, meine Freude war genauso groß, als hätte ich eine Palette mit Lippenstiften geschenkt bekommen!


L´Oréal Paris Augenbrauenstift Brow Artist Xpert

Mit den [Brow Artist Xpert] lanciert L´Oréal Paris die Profi-Augenbrauen-Range der erfolgreigen BROW ARTIST LINER. Die Nuancen passen zu fast allen Haarfarben und garantieren somit ein besonders natürliches Ergebnis. Die Dreieckspitze des Browliners ermöglicht das Auffüllen der Braue durch die runde Mitte und eine klare Definition durch die eckige Spitze.
Bislang gab es 3 Nuancen der L´Oréal Brow Artist Xpert Liner und damit viel zu wenig, um die große Range an unterschiedlichen Augenbrauentönen abzudecken. Nun wurde aufgestockt! Ich habe mich mal durch die einzelnen Drogerie Marken geklickt und egal wo man hinsieht, alle Augenbrauenprodukte sind mit gerade einmal 3 Nuancen hinterlegt. Lediglich NYX macht hier eine Ausnahme mit 8 unterschiedlichen Farben. Es wurde also Zeit, dass auch L´Oréal nachzieht!

Wie so ziemlich alle Augenbrauenstifte, kommen die Brow Artist Xperts mit zwei Seiten daher, einer an welcher sich der Liner befindet, in diesem Fall zum Herausdrehen, und eine Seite mit einem Augenbrauenbürstchen. Manche Augenbrauenstifte besitzen ja einen kleinen Kamm anstatt des Bürstchens, ich bevorzuge immer die Variante mit dem Bürstchen, da sich hiermit die Augenbrauen viel besser durchkämmen lassen.

Die Minen lassen sich wie gesagt herausdrehen, was in meinen Augen Vor- und Nachteile hat. Der Vorteil bei einem Produkt welches angespitzt werden muss, man bekommt immer wieder eine Spitze um präzise arbeiten zu können, der Nachteil, man hat nicht immer einen Anspitzer zur Hand. Der Vorteil von herausdrehbaren Stiften, kein Anspitzer von Nöten, der Nachteil, die Mine ist nach dem ersten Benutzen nicht mehr so schön spitz.

Die Brow Artist Xperts sind nicht so geschmeidig wie zum Beispiel Kajalstifte von L´Oréal, entsprechen damit aber normalen Augenbrauenstiften, die sich aufbauen lassen, anstatt direkt zu viel Farbe abzugeben. Ich habe sie jetzt 3 Mal verwendet und jedes Mal konnte ich ein schönes gleichmäßiges Ergebnis mit ihnen erzeugen, was auch wirklich den gesamten Tag hielt.

In den Swatches sehen die Liner recht krümelig aus, was daran liegt, das es sich um eine Art Creme-to-Powder Produkt handelt, also ein Augenbrauenstift, der Aufgetragen pudrig wird. Ich kann euch beruhigen, auf den Augenbrauen sieht man davon nichts, spricht sie krümeln nicht, wie man in meinem Tragebild unten sehen kann.

Von Carina habe ich gestern auf Instagram erfahren, dass ihr Liner oxidiert ist und sie am Ende eine orangefarbene Braue hatte. Dergleichen konnte ich nach jetzigem Stand bei mir zum Glück nicht feststellen. Ich wollte es nur nicht unerwähnt lassen und solltet ihr dergleichen bemerken, dann lasst es mich doch bitte wissen.

Ich habe in den letzten Jahren die unterschiedlichsten Tutorials zu meiner Augenbrauenroutine verfasst. Wen es also interessiert, wie ich meine Augenbrauen 'bearbeite', der kann dies hier und hier nachlesen.

L´Oréal Paris | Brow Artist Xpert | 7,95€
Erst einmal thumps up dafür, dass L´Oréal bei der Auswahl an Farben im Augenbrauenbereich aufgestockt hat, mit 3 Nuancen lässt sich nämlich nicht wirklich viel anfangen, mit 7 hingegen schon deutlich mehr. Eine Frage die gestern noch auf Instagram aufkam war, ob denn auch an die Rothaarigen unter uns gedacht wurde und ich habe lange auf die Swatches meines Unterarms gestarrt. Am ehesten würde ich Warm Blonde für Rothaarige empfehlen, aber falls ein deutlich rötlicher Ton gewünscht ist, nein, dieser ist ist dieser Range an Farben nicht vorhanden.

Unterm Strich würde ich die L´Oréal Brow Artist Xperts als grundsolide bezeichnen. Das hört sich jetzt vielleicht nicht nach Jubelschreien an, aber sind wir mal ehrlich, es ist und bleibt ein Augenbrauenprodukt, es funktioniert, wie es funktionieren soll und hält den ganzen Tag - was will (Frau) man mehr?! ;)

Eine weitere Review nebst Swatches zur neuen Farbrange der Brow Artist Xperts findet ihr bei Eva.

Welche Augenbrauenprodukte nutzt ihr am liebsten? Gel, Puder, Stift, oder wechselt ihr nach Lust und Laune hin und her???




*PR Sample

Outfit | Navy Blazer

Der Sommer ist wieder da! Gott, wie ich nach jedem Winter danach lechze! Für mich bedeutet Sommer draußen sein, jeden Sonnenstrahl einfangen, den ich erhaschen kann, Grillen auf der Terrasse, das die Kinder endlich wieder den ganzen Tag an der frischen Luft sind, das es erst spät dunkel wird und ich damit auch an einem lauen Abend noch draußen sitzen kann und das ich nicht mehr tausend Kleidungsstücke übereinander layern muss, sondern ein einziges leichtes Kleid reicht, um bekleidet zu sein - herrlich!

Da ich letzten Sommer 15kg abgenommen habe, mir aber zu dieser Zeit noch keine neuen Sachen kaufen wollte oder zumindest hatte es sich noch nicht gelohnt, bin ich letzte Woche mit meinem Schatz losgezogen. Ein Sommerkleid sollte es diesmal werden, wobei ich dabei keine konkreten Vorstellungen hatte, in welche Richtung es geht. Ich bin eher der Typ, gucken und dann spontan entscheiden und genau das habe ich getan...

In Bremen gibt es den Ochtum Park, welches ein kleines, aber feines Outlet Center ist, zu dem wir immer wieder gerne fahren. Vor allem für die Kinder haben wir hier schon so oft tolle Sachen gefunden. Von Esprit über Tom Tailer bis hin zu Tommy Hilfiger gibt es in diesem Outlet Center eigentlich alles was das Herz begehrt - sogar einen Beauty Shop, in dem es auf einige Sachen permanent 20% gibt!

Bei Tommy Hilfiger gehe ich zwar auch so ziemlich jedes Mal rein, aber eben auch ziemlich schnell wieder raus, da mich die Preise immer abschrecken - und wir befinden uns schon im Outletbereich ;)

Diesmal sollte ich aber Glück haben, denn ich habe gleich zwei Kleider gefunden, die mich so sehr begeistert haben, das ich zuschlagen musste! Bei dem Kleid heute handelt es sich um ein sehr sportliches Outfit, welches einen dünnen Taillengürtel mit Tunnelzugbund besitzt. Der Stoff liegt ganz leicht auf der Haut und erinnert mich an atmungsaktive Sportbekleidung, perfekt für ganz warme Sommertage! Im Brustbereich besitzt es zudem einen dünnen Streifen, an welchem der Stoff leicht transparent ist. So einfach es daher kommt so schön finde ich es für die warme Jahreszeit!

Für den Farbkleks sorgt bei dem an sich sehr schlichten Outfit meine Michael Kors Selma Mini in Raspberry. Ich habe sie letztes Jahr bei Fashionette im Sale gekauft, meine erste teurere Tasche überhaupt, die ich gerade im Sommer heiß und innig liebe, da sie einfach gute Laune versprüht!

Outfitdetails

Kleid | Tommy Hilfiger | navy blazer | 55,90€
Schuhe | s.Oliver (altes Modell)
Tasche | Michael Kors | Selma Mini Raspberry | ca. 140€
Uhr | Daniel Wellington | Classic Petite Melrose | 159€* (mit dem Code BEAUTYPE15 erhaltet ihr nach wie vor 15% auf das gesamte Daniel Wellington Sortiment im DW Online Shop - ich ziehe daraus keinerlei Vorteile!)

Wie gefällt euch mein neues Kleid? Was tragt ihr in der warmen Jahreszeit am liebsten???



*PR Sample

MAC Ms. Min Collection


Wer einen Blick in meine InstaStories geworfen hat, der hat bereits mitbekommen, dass ich etwas absolut tolles bei der lieben Marina gewonnen habe, nämlich zwei Produkte aus der aktuellen MAC Min Liu Collection!

Als ich die Mail bekommen habe, dass ich tatsächlich die Gewinnerin dieses Sets sei, konnte ich meinen Augen zunächst nicht trauen und wollte es erst gar nicht wahr haben. Aber wie ihr seht, das Set ist jetzt hier bei mir, bestehend aus dem Pearlmatte Face Powder und einem Eye Shadow Duo. Ein riesen Dankeschön noch mal an dich liebe Marina :*


MAC Eye Shadow Duo Fortune Duo

Ein exklusives Eye Shadow Duo mit hellem Pink- und glitzernden Silbertönen. Hochpigmentierter Puder. Lässt sich ebenmäßig auftragen und perfekt ausblenden. Nass oder trocken aufzutragen. Die besondere Verpackung zeichnet sich durch ein glänzendes schwarzes Design mit MinLiu´s Signature aus.
Ich musste tatsächlich erst einmal googeln, um zu erfahren, wer hinter dem Namen Min Liu steckt. Dabei habe ich herausgefunden, dass Min Liu eine taiwanesische Motion Graphics und Animations Designerin, Film Editor, aber auch Fashion Designerin ist. Einen Einblick auf ihre Werke, findet ihr auf ihrer Website Min Liu. Dabei fallen sofort die immer wiederkehrenden Farbtöne Rot, Schwarz und Weiß auf, Töne die auch in der Collection mit MAC aufgegriffen worden sind.

Sämtliche Produkte befinden sich in schwarz-glänzenden Hüllen mit roter Min Liu Signature, wobei entgegen der sonst runden Verpackungen von MAC, auf Ecken und Kanten gesetzt wurde. Melanie von mel et fel hat in ihrer Review zu den Min Liu Produkten sehr schön beschrieben, wofür die in der Kollektion gewählten Töne stehen.

Beim Öffnen des Eye Shadow Duos 'Fortune Duo' ist mir erst einmal ein wenig schwindelig geworden, als ich den Pinkton darin entdeckt habe. Pink auf den Augen? Habe ich noch nie getragen! Aber bei Karen und auch Melanie kann man sehen, dass es wirklich schön aussehen kann! Da mir aber eher nach dezenten Tönen ist oder aber auch gerne Glitzer, haben meine Augen direkt geleuchtet, als ich den ebenfalls darin befindlichen Silberton entdeckt habe. Man kann beide Töne sogar feucht auftragen, um die Intensität noch zu verstärken und oh ja, genau das werde ich mit dem Silberton machen!

Die Textur ist beim silberfarbenen Lidschatten richtig schön samtig weich, ähnlich den Foiled Eye Shadows von Make Up Geek, während der Pinkton etwas fester gepresst ist, seine Farbe aber dennoch gut abgibt. Im Swatch habe ich die Töne ein Mal im trockenen Zustand aufgetragen (Mitte) und zusätzlich angefeuchtet (Links und Rechts). Gerade bei dem Pinkton kann man erkennen, dass er noch mal viel intensiver wird, während beim Silberton der Glitzer verloren geht und man ein metallisches Finish erhält.

MAC Cosmetics | Eye Shadow Duo | Fortune Duo | 34€ [2.5g]


MAC Cosmetics Pearlmatte Face Powder Ms. Min

Die perlmuttfarbenen Satin-Farbtöne des Face Powders bieten eine reichhaltige Textur und ein samtiges Finish. Sowohl als Blush, als auch als Highlighter zu verwenden. (Auch für die Augenpartie geeignet.) In einem exklusiven Min-Liu-Wave-Design, das in den Puder geprägt ist, und einer schwarz-glänzenden Verpackung mit MinLiu´s Signatur in Rot. Limitierte Edition.
Die Farben dieses Face Powders, welches man sowohl als Blush, als auch als Highlighter tragen kann, hauen einen direkt vom Hocker. Ein strahlendes Rot, ein ebenso strahlendes Pink, sowie ein silberfarbener Highlighter fließen hier in einer wunderschönen Prägung zusammen, die es mir fast schon unmöglich gemacht hat, dieses gute Stück überhaupt zu berühren.

Beim silberfarbenen Highlighter handelt es sich leider um ein Overspray, welches sich direkt beim ersten Swatchen abträgt. Übrig bleibt ein eher beigefarbener Ton, der kaum noch Schimmer enthält. Das Rot ist am samtigsten und gibt seine Farbe richtig intensiv ab, während der Pinkton sehr festgepresst ist und man, zumindest mit dem Finger, schon ordentlich rühren muss, damit Farbe abgegeben wird. Tragebilder könnt ihr wiederum bei Melanie finden.

Am besten man swirlt dieses Face Powder also, denn der Highlighter ist, wenn das Overspray abgetragen ist, nicht mehr als solcher zu gebrauchen, der Schimmer ist einfach zu dezent. Wenn man aber alle im Pfännchen enthaltenen Nuancen mixt, dann erhält man einen schönen sanft satinierten Corall-Pink-Ton, der aufgetragen wunderschön frisch aussieht.

MAC Cosmetics | Pearmatte Face Powder | Ms. Min | 41€ [12g]
Wie gefällt euch die MAC Ms. Min Collection? Würdet ihr Pink auf euren Augen tragen???

Food | Über Einhorn-Kuchen und Kindergeburtstage...

Nicht mehr lange und dann steht der Geburtstag unserer Motte vor der Tür - she´s turning 8! OMG!

Geburtstage werden bei uns immer mit allem was dazu gehört zelebriert. Ich liebe es alles zu schmücken, Kuchen zu backen, Geschenke einzupacken, den Geburtstagstisch am Abend vorzubereiten und dabei zu wissen, das am kommenden Morgen das Geburtstagskind noch bevor die Sonne aufgegangen ist - was bei einem Sommergeburtstagskind früh, sehr früh ist - mit leisen Tapsen nach unten kommt und die Augen vor Freude strahlen. Ist es nicht genau dieser Grund, warum man das alles macht?! Ganz genau!

Nachdem ich in Punkto Dekoration und Kuchenbacken jahrelang sagen konnte wo der Hase lang läuft, hat dieses Jahr meine Maus das Zepter selbst in die Hand genommen - ich wusste das kann nur ausufern, noch bevor Tag X überhaupt in der Ferne sichtbar wäre...

Es sollte zu Hause gefeiert werden, das stand schon mal ganz klar fest. Zunächst wollte sie eine Piraten-Party feiern, weil sie unbedingt eine Schatzsuche haben wollte, später wurde aus der Piraten-Feier eine Prinzessinnen-Party, schließlich können auch Prinzessinnen einen Schatz suchen und am Ende wird es nun eine Bibi & Tina Party werden - auf dem Martinshof werden wohl anscheinend auch Schatzsuchen veranstaltet ;P

Deko brauche ich schon mal nicht mehr kaufen, denn seit Wochen bastelt dieses kleine Wesen in ihrem Zimmer was das Zeug hält. Wir haben mittlerweile an so ziemlich jedem Schrank, Fenstergriff und sonstigen Teilen, die eine Girlande halten, eine solche zu hängen. Auch für Blumen wurde schon gesorgt, denn jede Pflanze die eine Blüte trägt, wird gepflückt und in Vasen und Gläsern verteilt - hier muss ich dann aber doch noch mal ran, denn mein brauner Daumen und die Tatsache, das meiner Maus nicht bewusst ist, dass man Blumen auch Wasser zufügen muss, damit sie zumindest den nächsten Tag durchstehen, tun ihr übriges...

Auch die Auswahl an Kuchen ist schon geklärt, denn nach einem Nachmittag bei meiner Mama, kam sie mit drölfzigtausend Fotos, Fotos auf denen Kuchen in jeglicher Pferdeform waren und ich nur dachte 'What the....?!' Ich kann zwar Kuchen backen und backe sie auch gerne, aber bitte zum einen lecker hoch zehn, bei gleichzeitig minimalstem Aufwand, schließlich wird es mehrere Kuchen und Muffins und überhaupt geben und für die Schule muss auch noch etwas kleines vorbereitet werden...

Hier mal ein paar Auszüge dessen, was sich meine Maus vorgestellt hat - ist klar ne, Mama wird das Kind Pferd schon schaukeln...

Die Pferde Muffins wird es dann aber doch geben, die finde ich wirklich süß und wie mir scheint, sind sie nicht all zu schwer. Also schon mal so gut wie erledigt - check ⎷

Und da ich mal nicht so bin, wird es auch einen Pferdekuchen geben, denn - dafür liebe ich ja Pinterest - es gibt sie, jene Pferdekuchen, die absolut einfach zu machen sind, Kindern schmecken und dabei noch richtig etwas hermachen. Mein Favorit ist der Pferdekoppel Kuchen, wie der von Experimente aus meiner Küche, wobei ich ihn wahrscheinlich nicht quadratisch machen werde, sondern in einer runden Springform.

Aber es wird noch einen weiteren Kuchen geben, einen den ich vor kurzem entdeckt habe, als ich meiner Mama eine Freude zu ihrem Geburtstag machen wollte, den Einhorn-Käsekuchen von Madmoisell.com. Er ist nicht nur zuckersüß anzusehen, sondern auch noch unglaublich einfach in der Herstellung - sogar ohne Backen - und dann schmeckt er durch den enthaltenen Magerquark und den Frischkäse wirklich herrlich leicht an einem warmen Sommertag, yummi sag ich nur!

In dem Repezpt von Madmoisell sind andere Grammzahlen beschrieben, da ich bei allen möglichen Cremes aber nicht hier 50g und da 50g übrig lassen wollte und mein gekaufter Frischkäse nur 175g statt der angegebenen 200g enthielt, habe ich einfach alles was in den Bechern enthalten war hinzugegeben - am Ende hat es genauso gepasst ;)

Zutaten:

250g Mascarpone
175g Frischkäse
250g Magerquark
200ml Sahne
50g Butter
200g Butterkekse
100g Puderzucker
1 Päckchen Paradiescreme 'Vanille'
Burbonvanille
Lebensmittelfarbe (rot, gelb, blau, lila)
bunte Streusel, Marshmallow

1. Butterkekse möglichst klein 'klopfen', am besten in einer Gefriertüte. Bei uns sind sie etwas gröber ausgefallen, da diesen Part meine Maus übernommen hat, aber so gab es etwas mehr Crunch...
2. Butter in einem Topf zerlassen und zu den kleingemahlenen Keksen hinzufügen, alles vermengen, in eine Springform geben und am Boden festdrücken. Danach für etwa 1h in den Kühlschrank.
3. Mascarpone, Frischkäse, Magerquark, Paradiescreme, Puderzucker und Burbonvanille (hierbei gibt es keine Mengenangabe, das mache ich immer pi mal Daumen) in einer großen Schüssel vermengen und zu einer gleichmäßigen Creme verrühren.
4. Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone-Frischkäse-Magerquark-Masse heben. Meine Sahne wollte irgendwie nicht so richtig steif werden, aber auch das hat dem Ganzen keinen Abbruch getan ;)
5. Die gesamte Masse in 4 Schälchen aufteilen und sie einzeln mit der Lebensmittelfarbe einfärben
6. Die eingefärbten Cremes klecksweise auf dem Keksboden verteilen und alles ganz leicht mit einem Holzstäbchen verrühren.
7. Ab in den Kühlschrank. Ich habe ihn am Vorabend fertig gestellt und zum nächsten Tag herausgeholt. Laut Madmoisell könnt ihr ihn auch für 4 Sunden ins Gefrierfach stellen.

Beim anschließenden Dekorieren sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe zu Happy Birthday Kerzen, bunten Streuseln und Rittersport Mini gegriffen, bei letzteren habe ich die Sprüche einfach zu süß gefunden.

Nun möchte man meinen, jetzt ist es aber genug des Guten, aber da kennt ihr meine Motte nicht, denn sie hat Phantasie und davon einen ganzen Batzen. Eine Pinata soll es noch geben, die stand genauso fest, wie die Schatzsuche, wobei ich derzeit noch am Überlegen bin, ob ich wirklich eine nehme, die man zerschlagen muss, damit sie ihre kostbaren Schätze preis gibt, oder ob ich eine nehme, an der Bänder befestigt sind, das scheint mir weniger gemein gegenüber der armen Pinata... Kennt da jemand vielleicht einen Online Shop, wo ich so etwas bestellen kann???

Und weiter geht es, denn die Pferde, die meine Maus mit meiner Mama gebastelt hat - jedes Kind bekommt ein kleines Pferd mit langem Stock und bunter Mähne, auf dem es dann später nach Hause reiten kann - wollen einen Parcours haben und ich bete zu Gott, dass es dieses Jahr nicht regnen wird (die letzten Jahre hat es mitten im Juni an dem Geburtstag meiner Maus immer geschüttelt :/ ), so dass ich draußen im Garten einen kleinen Hindernissparcours aufbauen kann, für dessen Gewinner es - natürlich - eine Medaille geben wird.

Da ich aber nicht nur prallgefüllte Pinatas, Kuchen und sonstige Süßigkeiten hinstellen möchte, habe ich mich auf Pinterest umgesehen und noch eine kleine Pinwand erstellt, mit Ideen für ein Kindergeburtstags-Buffet, mit vielen anderen, auch gesunden, Leckereien...

Am Ende ist es doch so, die Kinder werden einen riesen Spaß haben und ich am Ende des Tages vollkommen erschöpft auf die Couch fallen... Und dann hab ich wieder 365 Tage Zeit mich auf die nächste Geburtstagsfeier vorzubereiten, aber ich mach mir da keine Sorgen, meiner Maus, wird ganz sicher wieder etwas einfallen, wie sie ihren Geburtstag zum Highlight des Jahres machen kann ;)

Wie feiert ihr die Geburtstage eurer Kinder? Sind eure Mäuse dabei auch so voller Ideen und Tatendrang???

Mystic Purple - Lila Wolken mit Colour-Freedom... inkl.Gewinnspiel

Ich glaube manchmal, ich musste erst Ü30 werden, um ausreichend Selbstbewusstsein in mir zu tragen, damit ich zum Beispiel roten Lippenstift trage, Fake Lashes für mich entdecke und sogar meine Haare nach Belieben in die unterschiedlichsten Farben hülle.

Letzteres wird uns mittlerweile ziemlich einfach gemacht, denn eine langjährige Partnerschaft muss dabei nicht mehr eingegangen werden. Zum Glück, denn bei dem rasanten Tempo sich ändernder Trends, sollte zwar alles möglich sein, aber bitte nur kurzfristig, denn morgen könnte schon wieder etwas vollkommen Neues In sein.

Colour-Freedom heißt das neue Zaubermittel, welches seit Mai bei Rossmann erhältlich ist und  uns knallbunte Farben, genauso wie zarte, trendige Pastelltöne ermöglicht...

Colour-Freedom Ultra Vibrant - auswaschbare Haartönung

Frech und dynamisch oder sanft & dezent? Sie entscheiden! Colour-Freedom ist eine Serie semi-permanenter kreativer Farben, die aufgehelltem blondem Haar eine elektrisierende Dynamik geben oder bei natürlich blondem Haar für dezentere Töne sorgen. Mit der einzigartigen professionellen Formel dringt die Farbe besser ein und sorgt für wunderschön gleichmäßige, strahlende Ergebnisse, die 6-10 Haarwäschen halten. Sie eignen sich perfekt für die Anwendung auf dem gesamten Haar oder für Effekte wie Strähnen, Dip Dye oder Ombré. Zaubern Sie herrliche sanfte Pastelleffekte, indem Sie zusätzlich Colour-Freedom Pasteliser verwenden - kombinieren Sie nach Lust und Laune & spielen Sie mit den Farben, um ihren persönlichen Stil zu finden.
Ursprünglich kommt Colour-Freedom aus England, wo man es unter anderem bei Superdrug findet. Seit Mai haben die verschiedenen Haarfarben nun auch den Weg zu uns gefunden, unter anderem bereits 7 der 12 Tönungen - Tropical Aqua, Blue Denim, Mystic Purple, Coral Blush, Pink Pizazz, Crimson Red und Silver Blond.

Mit den Ultra Vibrant Haartönungen kann man richtig schön intensive Farben erzeugen und mit Pasteliser lässt sich der entsprechende Pastel-Ton in der persönlich gewünschten Intensität selbst mixen. Auf diese Weise ist jeder Look ein Stück weit unique, denn zusätzlich sind natürlich auch die Haarstruktur und die Ausgangshaarfarbe von Bedeutung und die sollte naturblond oder zumindest blondiert sein. Da man aber mit der reinen Colour-Freedom Ultra Vibrant Haartönung intensive Farben erhält, kann ich persönlich mir vorstellen, dass auch dunklere Blondtöne etwas von den Farben haben werden.

Ich für meinen Teil, habe mich für einen sanften Pastellton entschieden - Mystic Purple + Pasteliser. Die beigelegte Beschreibung macht es uns ganz einfach, die Schritte für´s Tönen nachzuvollziehen. Dabei haben wir nicht nur die Wahl zwischen intensiven Farben und Pastelltönen, sondern können auch noch zwischen einer Gesamtanwendung, Strähnen, Dip Dye (einfärben der Haarspitzen) und einem Ombré Effekt wählen. Auch die Einwirkzeit ist dabei entscheidend, von 5 bis 30 Minuten ist hier alles möglich. Ich habe mich für den Mittelweg entschieden - 15 Minuten, dass sollte für´s erste Herumexperimentieren reichen.

Beim Öffnen der beiden Tuben fällt einem direkt der unglaublich angenehme Duft auf, welcher mich sofort an diesen herrlichen Friseur-Salon-Duft erinnert, absolut unverwechselbar und wie Balsam für die Seele, denn das ist der Aufenthalt beim Friseur für mich, ein Moment der Ruhe...

Vor der Anwendung muss das Haar zunächst mit einem tiefenreinigenden Shampoo gewaschen werden. Bei dieser Wäsche keinen Conditioner verwenden, da die Farbe sonst von der Haarfaser nicht richtig angenommen werden kann. Pflegende Inhaltsstoffe sind dann in den Colour-Freedom Ultra Vibrant Farben selbst durch das beigesetzte Arganöl und die Sheabutter enthalten. Die Haare werden im Anschluss auch nicht getrocknet, sondern bleiben handtuchtrocken und werden lediglich gekämmt, um ein gleichmäßiges Auftragen zu ermöglichen.

Nun, wie bei jeder Haartönung, zu einem alten T-Shirt oder Handtuch greifen und Handschuhe überstülpen - bei mir sieht es beim Haaretönen immer ziemlich messy aus, Handtuch auf dem Boden, Handtuch um die Schultern, Verpackungen, Tuben, Gebrauchsanweisungen überall verteilt, damit auch alles griffbereit ist.

Ich habe mich für einen Mix aus Dip Diy & Ombré Effekt entschieden und zunächst in einem Schälchen Mystic Purple und den Pasteliser gemixt. Im Anschluss habe ich die Farbe in die Längen meiner Haare gezogen und nach dem Auftrag immer wieder mit einem breiten Kamm durchgekämmt, um den Strähneneffekt zu erzielen. Dadurch, dass ich einen leichten Pastell-Ton gewählt habe und mein Haar durch unterschiedliche Blondtöne blondiert ist, ich also nicht gleichmäßig Blond bin, kommt die Farbe dementsprechend mal mehr und mal weniger stark zum Vorschein, genau der Effekt, den ich erzeugen wollte.

Anschließend wird alles ausgewaschen. Die Haare fühlen sich nach dem Ausspülen wunderbar weich und geschmeidig an und riechen, wie bereits erwähnt, himmlisch gut - als ob ich gerade frisch vom Friseurstuhl gesprungen bin.

Das Ergebnis?! Ein wunderschön sanftes Flieder! I LOVE IT!

Die Colour-Freedom Ultra Vibrant Haartönungen halten im Übrigen 6-10 Haarwäschen. Hier kommt es aber auch auf die eigene Haarstruktur und die Intensität der Farben entsprechend der Einwirkzeit an.

Colour-Freedom | Ultra Vibrant Auswaschbare Haartönung | Mystic Purple | 7,99€ [150ml] - bei Rossmann erhältlich
Colour-Freedom | Pasteliser | 7,99€ [250ml] - bei Rossmann erhältlich
Ich bin absolut verliebt in diesen wunderschönen Fliederton. Die Anwendung ist wirklich einfach und die Menge vollkommen ausreichend auch für mein sehr dickes Haar, ich hatte sogar noch etwas über, was ich verwenden kann, wenn sich der Ton ausgewaschen hat, wobei ich beim nächsten Mal unbedingt das Silver Blonde ausprobieren möchte, da ich abmattiertes kühles Blond absolut liebe.

Gewinnspiel

Und jetzt seid ihr an der Reihe, denn 5 von euch haben, dank Colour-Freedom Deutschland, die Möglichkeit, je 1 Set bestehend aus seiner Wunschfarbe + Pasteliser zu gewinnen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir in den Kommentaren zu erzählen, für welche Farbe ihr euch interessiert und warum.

Weitere Teilnahmebedingungen:
1. Seid Leser meines Blogs (bloglovin/ Instgram/ Facebook). Reine Gewinnspielteilnehmer sind ausgeschlossen, neue Leser sind immer herzlich willkommen. Gebt mir in den Kommentaren an wo und unter welchem Namen ihr mir folgt.
2. Ihr seid 18 Jahre alt, ansonsten benötige ich im Falle des Gewinn, die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
3. Teilnehmen dürfen alle Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr!
6. Die Gewinner werden von mir ausschließlich per Mail benachrichtigt. Meldet sich ein Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht zurück, lose ich erneut aus. Bitte gebt mir in den Kommentaren eure Email-Adresse an.
7. Das Gewinnspiel ist offen bis zum 11.Juni 2017.

Weitere Reviews und Colour-Freedom Farben findet ihr bei Eva, Melanie und Sarit.

Kennt ihr die neuen Colour-Freedom Produkte bereits? Was sagt ihr zu dem Ergebnis???
*Anzeige
In Zusammenarbeit mit Colour-Freedom Deutschland