Look | Summer Nights

Die Sommerzeit ist immer verbunden mit der einen oder anderen Grill-Feier oder auch einer gemütlichen abendlichen Sommernachtsparty und genau für solch einen Anlass, habe ich mich heute für euch in Schale geworfen - ein wenig Glow hier, ein schöner farbenfroher Lippenstift dort, eine sommerliche Frisur und ein luftiges Outfit, mehr braucht es nicht...

Wie ihr wisst, braucht es für mich kein Smokey Eye, um ein schönes Make Up zu erzeugen und gerade im Sommer bin ich noch zurückhaltender als sonst. Ein ausgeglichener Teint, ein wenig Bräune und ganz viel Glow, um mit der Sonne zu strahlen darf es dann aber doch sein.

Da ich für ein natürliches Ergebnis am liebsten Creme-Produkte verwende, die den Teint so richtig zum Strahlen bringen, habe ich beim Konturieren und Highlighten zu meiner Zoeva Cream Contour Spectrum Palette - die ich von der lieben Eva geschenkt bekommen habe - gegriffen. Was ich an ihr besonders toll finde, ist die Auswahl an Konturtönen, da diese keine Wünsche offen hält. Von einem aschigen, auch für Hellhäute benutzbaren Konturton, bis hin zu einem warmen Bronzerton ist alles vertreten. Außerdem habe ich gerade den ebenfalls darin enthaltenen Highlighterton für mich entdeckt. Am liebsten trage ich ihn mit meinem MAC 130er Brush auf, da ich mit ihm das schönste Ergebnis erziele. Für den Sommernachtsglow, habe ich direkt etwas mehr als sonst verwendet, schließlich wollen wir der Sonne Konkurrenz machen ;)

Für noch mehr Spektakel, habe ich nach langem endlich mal wieder zu einem meiner ColourPop Lidschatten gegriffen, genauer gesagt So Quiche. So Quiche ist einfach perfekt um ohne großen Aufwand seine Augen effektvoll in Szene zu sehen. Er glitztert und funkelt und das in den schönsten Farben.

Nun könnte man meinen, das alles reicht an Strahlkraft, aber jetzt kommt die Farbe und das natürlich auf den Lippen. Momentan liebe ich es einfach alles so schlicht wie möglich zu halten, um dann beim Lippenstift so richtig Gas geben zu können. Da ich bei einer Sommer Party nicht auf verschmierte Lippen Acht geben möchte, habe ich hier zu einem meiner derzeit heiß geliebten Lancôme Matte Shaker gegriffen - Magic Orange, ein wunderschön warmer Orange-Rotton.

Mehr braucht es meines Erachtens nicht, um sich an einem lauen Sommerabend in Szene zu setzen...

Normalerweise trage ich meine Haare geöffnet, da ich aber eine unglaubliche Mähne habe, unter der es im Sommer gerne mal sehr heiß wird, habe ich sie zu einem Fischgrätenzopf gebunden, die einzelnen Strähnne leicht herausgezupft und fertig war die passende Sommerfrisur. Was ich mir aber auch richtig gut vorstellen kann, sind sanfte Wellen im Beach Waves Style - geht immer!

Beim Outfit habe ich mich für ein Kleid entschieden, welches ich schon ewig im Kleiderschrank zu hängen habe, nur nie trage - ich habe keine Ahnung warum! Leider ist mein Fotograf (Mann) zur Zeit nicht da, sonst hätte ich euch ein paar schönere Bilder mit dem Kleid gezeigt, so musste mein Stativ herhalten, mit welchem ich leider keine scharfen Bilder hinbekommen habe. Aber was nicht ist kann ja noch werden, denn irgendwie habe ich endlich Gefallen gefunden an dem Kleid, welches wunderschön luftig ist und bis knapp über die Knie reicht.

Wie gefällt euch mein Summer Nights Look? Was macht für euch den perfekten Sommer Party Look aus???

Anzeige | enfold Dokumentenordnung 2.0

Ordnung ist das halbe Leben, ein Spruch der so alt ist und doch irgendwie immer wieder seine Daseinsberechtigung hat...

Für mich ist Ordnung nicht nur das halbe Leben, sondern auch ein Faktor, der in mir ein Wohlfühlgefühl auslöst. Ist es unordentlich, liegen Sachen kreuz und quer, sind wichtige Schriftstücke nicht in ihren Ablagen oder Ordnern, herrscht bei mir eine innere Unruhe. Es geht sogar soweit, dass mein Mann immer mit mir schimpft, da ich Sachen einfach weglege, teilweise noch bevor sie überhaupt in Benutzung waren. Ich bekomme es zum Beispiel tatsächlich hin Gläser weg zu stellen, die mein Schatz gerade aus dem Schrank genommen hat, um sich etwas zu trinken einzuschenken. Er dreht sich um, greift zur Flasche (wie das klingt *lach*), will sich einschenken und weg ist das Glas, weil ich es wieder hab im Schrank verschwinden lassen - schließlich gehören saubere Gläser dort ja auch hin ;)

Während ich also für Ordnung sorge, was auch meine Tochter in ihrer Muttertagskarte bestätigt hat 'Ich liebe dich sehr und du sorgst immer für Ordnung!', ist mein Mann für´s Chaos da. Ich sage immer, ich habe nicht nur zwei Kinder im Haus, sondern drei - zumindest in Hinblick auf die Ordnung.

Ein Punkt bei dem wir uns recht häufig in die Haare bekommen, ist die Ablage von Dokumenten. Da mein Mann meint, alles immer erst auf den letzten Drücker zahlen zu müssen, schließlich haben wir ja bis Tag x Zeit, liegt alles überall rum. Meine Bemühungen es auf einen, maximal zwei Stapel zu begrenzen, münden immer im Nichts. Wir haben Stapel mit Papieren auf dem Wohnzimmertisch, auf dem Esstisch, auf dem Küchentresen, im Arbeitszimmer und im Regal neben dem Eingangsbereich. Begründung meines Mann 'Die sind alle unterschiedlich wichtig...' und überhaupt hätte alles seine Daseinsberechtigung *hmpf*

Laut einer Studie soll jeder Bundesbürger im Schnitt 7 Ordner zu Hause haben, wir haben 21 - ich habe nachgezählt! Und da sind noch nicht die im Haus verteilten Stäpelchen mit eingerechnet! 21 Ordner also, in denen so viele wichtige Dokumente hausen, das ich schon lange den Überblick verloren habe.

Als ich jetzt die Möglichkeit hatte, die neue enfold App zu testen, musste ich gar nicht lange zögern, schließlich schlägt sie für mich gleich zwei Fliegen mit einer Klapp 1. es ist eine App, allein das ist für meinen technikbegeisterten Mann schon mal von großer Bedeutung 2. sie schafft mir die vielen Stapel aus den Augen - eine Win Win Situation sozusagen ;)

Bei enfold handelt es sich um einen digitalen Dokumentenmanager, mit welchem ich nun die Möglichkeit habe dem Chaos ein Ende zu bereiten und obwohl ich nicht so der Technikfreak bin, habe ich mich reingewurschtelt und euch die, in meinen Augen, wichtigsten Funktionen zusammengestellt.

Um einfach mal zu starten, habe ich meine Gewerbeanmeldung für unsere neue Make Up Artist Schule hochgeladen. Dabei erklärt sich vieles von ganz allein und man muss wirklich keine Angst haben, dass man sich erst stundenlang reinlesen muss - dafür hätte ich gar keine Geduld ;)

Da ich die Gewerbeanmeldung gerade erst gescannt hatte, war sie eh auf meinem Rechner drauf und somit konnte ich sie direkt bei enfold hochladen. Wenn sie bei enfold erscheint, hat man die Möglichkeit das Dokument nach Ordner und Quelle zu sortieren, wobei es etliche Auswahlmöglichkeiten gibt, ihr könnt aber auch eigene Namen für eure Ordner erstellen.

Wer nun denkt, ich habe aber keinen Kopierer mit Scanfunktion, den kann ich beruhigen, ihr könnt eure Dokumente auch mit dem Handy abfotografieren und dann über die Handy App in euren enfold Dokumenten mit aufnehmen oder ihr sendet eure Dokumente an eure Email Adresse und ladet sie von dort auf eurem enfold Account hoch - ihr seht es gibt ausreichend Möglichkeiten eure Dokumente bei enfold zu digitalisieren.


Neben Dokumenten die vielleicht erst eingescannt werden müssen, gibt es aber auch die Möglichkeit diese durch einen automatischen Abruf von Unternehmen zu beziehen. Denn enfold arbeitet mit vielen namenhaften Unternehmen bereits zusammen, sei es Banken, Kunden- und Bonusprogramme, Versicherungen und vieles mehr. Ihr müsst dazu einfach eure Anmeldedaten eingeben und schon lädt sich enfold alle wichtigen Dokumente hoch, die dann wieder in die entsprechenden Ordner eingefügt werden können. Ich finde das mega praktisch, da ich auf diese Weise alles an einem Ort habe und eben durch die Handy App auch unterwegs darauf zurück greifen kann.

Unabhängig von dem häuslichen Chaos, habe ich derzeit durch die Gründung meiner eigenen Make Up Artist Schule so viele wichtige Dokumente hier rum zu liegen, die ich einfach immer direkt einscanne, wodurch ich auch hier alles an einem Ort habe und bei außer Haus Terminen keine tausend Ordner mit mir herum schleppen muss. Für mich eine riesen Erleichterung!

Ein weiteres Feature, was ich echt super finde, ist die Möglichkeit meinen Dokumenten eine Aufgabe zu geben. Gerade bei Rechnungen muss man ja den Überblick behalten, wann sie denn nun überwiesen werden müssen oder es steht ein Termin an, bei welchem Dokument XY dabei sein muss. Dies erledigt ganz einfach die Funktion 'Aufgabe' für uns, indem man ein Erinnerungsdatum eingibt, die Aufgabe vielleicht noch beschreibt und angeben kann, wann man erinnert werden möchte. Neben der einfachen Digitalisierung von Dokumenten finde ich diese Funktion mit am wichtigsten. Ich muss nämlich dazu sagen, das bei mir Ordnung zwar an erster Stelle steht, man aber bei mir nicht in Schubladen und Schränke gucken sollte, denn bei mir heißt es aus den Augen, aus dem Sinn und ich habe aus diesem Grund schon die ein oder andere Rechnung verbaselt, da ich nicht mehr wusste, in welchen Schrank ich sie nun gelegt habe, nur damit sie nicht offensichtlich im Haus herumfliegt ;P

Für den einen oder anderen klingt das alles vielleicht ziemlich theoretisch und langatmig, ich muss aber dazu sagen, dass die App wirklich selbsterklärend ist und man kein technisches Genie sein muss, um sie zu bedienen. Wer also auch so einen kleinen Ordnungsfimmel hat wie ich und wem es wichtig ist und für wen es wichtig ist, seine Dokumente A jederzeit griffbereit zu haben und B an einem Ort zu wissen, dem kann ich die enfold App ans Herz legen. Gerade heute morgen hatte ich wieder einen Steuerberater Termin und Gott sei´s gedankt, musste ich diesmal nicht meinen dicken fetten Ordner mitschleppen, da ich alles auf meiner Handy App gespeichert hatte.

Wer enfold jetzt auch testen möchte, für den habe ich gleich zwei gute Nachrichten, 1. in den ersten 6 Monaten ist enfold kostenfrei 2. wenn ihr euch bis zum 30.06.2017 mit dem Code 'beau99' bei enfold anmeldet, zahlt ihr nach Ablauf der 6 Monate lediglich 0,99€ statt 3,99€ pro Monat.
Was sagt ihr zu solchen digital lockers? Wäre das eine Option für euch, um Ordnung in euer Dokumentenchaos zu bringen???



*Anzeige

Daniel Wellington Classic Petite inkl. Gewinnspiel!

Schon auf den ersten Instagram Bildern hatte ich mich Schock-Verliebt in die neue Daniel Wellington Classic Petit mit Mesh-Armband - ein Traum in Roségold!

In meinen Augen schafft es Daniel Wellington immer wieder mich zu ködern, ob mit den Nato-Armbändern, im Lederlook, mit schwarzen Ziffernblatt oder jetzt im Mesh Gewand, ich liebe jede einzelne! Daniel Wellington hat es sogar geschafft, das ich überhaupt Uhren trage, vorher so gut wie nie, gehe ich jetzt ohne sie nicht mehr aus dem Haus - große Uhren Liebe, anders kann ich es nicht sagen!

Daniel Wellington Classic Petite Melrose

Ihr Ritter in glänzender Rüstung. Verleihen Sie Ihrem Alltag mit dieser unverzichtbaren Uhr einen ganz neuen Look. Damit können Sie nahtlos vom Büro zur Party auf der Dachterrasse wechseln.
Wie auch die anderen Uhren von Daniel Wellington, besitzt die Classic Petite Melrose ein japanisches Quarzuhrwerk, während das roségoldene Gehäuse aus veredeltem Edelstahl besteht. Die Länge kann hierbei individuell angepasst werden.

Bislang habe ich zwei Uhren mit einem 36mm Gehäuse und ich war mir nicht ganz sicher, wie die kleinere Version zu mir passen würde, aber ich muss sagen, sie ist perfekt. Größer könnte ich sie mir gerade mit dem Mesh-Armband gar nicht vorstellen, da sie sonst - glaube ich - zu wuchtig wäre. In der Classic Petite Version legt sie sich aber ganz zart um mein Armgelenk, wie ein wunderschönes Schmunkstück. Da mein Kleidungsstil eh meist feminin ist, passt sie auch zu meinen Outifts und sollte ich mich doch einmal sportlich kleiden, dann greife ich eben zu meiner Classic Southhampton mit Nato-Armband.

Für mich stehen die Daniel Wellington Uhren immer wieder für Luxus pur. Von der Verpackung, über die gesamte Verarbeitung, bis hin zu ihrer schlichten zeitlosen Eleganz, jedes Mal wenn ich eine Daniel Wellington am Armgelenk trage habe ich das Gefühl, dass dieses an sich so kleine Schmuckstück mein Outfit komplettiert und sogar aufwertet. Das klingt vielleicht übertrieben, aber genauso empfinde ich es!

Daniel Wellington | Classic Petite | Melrose | 159€*
Wie ihr wisst kann man sich die Classic, Classy und Dapper Uhren so gestalten, wie es einem gefällt und das ohne gleich eine vollkommen neue Uhr kaufen zu müssen. Jeder Uhr liegt hierfür ein kleines Stäbchen bei, mit welchem man die Armbänder ganz einfach austauschen kann und genau das ist jetzt sogar mit den Classic Petite Uhren möglich. Ganze 6 Armbänder stehen zur Wahl, wenn ihr die silberfarbene Version wählt sogar 7.

Alle Armbänder sind, wie auch die Uhren, ganz hochwertig in eine beige-braune Kartonage in Lederoptik gebettet. Das nenne ich Luxus pur, da macht allein das Auspacken schon Spaß. Ich habe bis heute alle meine Verpackungen und würde es auch nicht übers Herz bringen, schön wie sie sind, sie aus meinem Haus zu verbannen ;)

Daniel Wellington | Armband | Sheffield & Bristol | 49€*
Worüber ich mich jetzt aber noch so richtig RICHTIG doll freue, ich darf an einen von euch ebenfalls eine Daniel Wellington Classic Petite Melrose inklusive des braunen Leder-Armbandes St Mawes verschenken!!! 

Mir war es so wichtig auch euch eine Freude bereiten zu können und ich bin DW wirklich dankbar, dass ich neben meiner Uhr - die ich für keinen Preis der Welt hergeben würde ;P - auch eine der neuen Daniel Wellington Uhren mit Mesh-Armband für euch zur Verfügung gestellt bekommen zu haben!

Folgt wie immer den Anweisung des Rafflecopter und schon seid ihr mit im Lostopf...

Weitere Teilnahmebedingung:
1. Seid Leser meines Blog. Reine Gewinnspielteilnehmer sind ausgeschlossen, neue Leser aber immer herzlich willkommen.
2. Ihr seid 18 Jahre alt, ansonsten benötige ich im Falle des Gewinns, die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
3. Teilnehmen dürfen alle Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr!
6. Der Gewinner wird von mir ausschließlich per Mail benachrichtigt. Meldet er sich innerhalb von 7 Tagen nicht, lose ich erneut aus.
7. Das Gewinnspiel ist offen bis zum 28.Mai 2017.

a Rafflecopter giveaway

Wer jetzt sagt, ich kann aber nicht warten, DIE soll es sein und zwar JETZT, für den habe ich einen Rabattcode in der Höhe von 15% auf eure Bestellung im Online Shop von Daniel Wellington. Gebt dafür einfach bei eurer Bestellung den Code BEAUTYPE15 ein. Ich möchte an dieser Stelle unbedingt sagen, dass ich daraus keinerlei Vorteile ziehe oder davon profitiere!

Wie gefallen euch die neuen Daniel Wellington Classic Petite Uhren mit Mesh-Armband? Habt ihr auch schon zugeschlagen???



*PR Sample

Matte Liquid Lipstick | MAC vs NYX

Ich lebe noch! Bedauerlicherweise leidet das Schreiben an meinem Blog derzeit am meisten unter den Vorbereitungen für unsere neue Make Up Artist & Hairstylist Schule. Es ist nicht so, dass mir das Bildmaterial oder die Ideen fehlen würden, es fehlt nur leider vorne und hinten an Zeit. Aber heute, heute habe ich wieder einen Beitrag für euch und es soll um meine derzeit liebsten Lippenstiftexemplare gehen, die Liquid Lipsticks.

Ich habe mittlerweile ja so einige matte Liquid Lipsticks in meiner Sammlung, denn es sind die Lippenstifte, auf die ich mich am meisten verlassen kann. Vor allem bei kräftigeren Farben greife ich am liebsten zu meinen matten Lippenstiften, um auch ja sicher zu gehen, dass sie nicht abhauen und in meine Lippenfältchen kriechen. Doch nicht alle Liquid Lipsticks tun dies gleichermaßen gut, also habe ich mir heute zwei recht gehypte Exemplare zur Hand genommen und erzähle euch, ob sie in meinen Augen ihren Hype wert sind...

NYX Liquid Suede Cream Lipstick

Style deine Lippen und vergrößere sie mit exklusiven und lebendigen Farben! Unser Liquid Suede Cream Lipstick gleitet auf deine Lippen und verleiht diesen ein aufregend mattes Finish. Dieser samtig weiche, wasserbeständige und lang anhaltende Lippenstift schafft mit jedem Autrag einen positiven glänzenden Look.
Bevor ich meinen ersten NYX Liquid Suede Lipstick gekauft habe, hatte ich schon sehr viel Positives zu ihnen gelesen. Mein erster Kauf war aber dennoch eher dafür da, um ihn als Lidstrich zu verwenden - meinen Look dazu findet ihr hier. Natürlich musste ich ihn dann aber doch auch auf den Lippen ausprobieren, um zu sehen, ob etwas an dem Hype dran ist und ich nehme es gleich vorweg, er hat mich so sehr überzeugt, dass ich mir direkt Kitten Heels dazu geholt habe.

Der integrierte Applikator fühlt sich beim Auftrag schön weich an und erzeugt ohne weiteres eine gleichmäßige Lippenkontur. Das Produkt selbst ist eher cremig und nicht so flüssig, wie ich es zum Beispiel von meinen ColourPop Ultra Matte Lips kenne und wird mit dem Applikator in einem Zug deckend aufgetragen. Bis hierhin überzeugen mich aber auch die meisten matten Liquid Lipsticks.

Was die NYX Liquid Suede Cream Lipsticks aber zu meinen Lieblingen macht, sind ihr Tragegefühl und die Haltbarkeit. Sie sind federleicht auf den Lippen und kaum zu spüren, was für mich an sich nur noch durch die neuen Lancôme Matte Shaker getoppt wird. Ein weiterer Pluspunkt, man kann sie schichten. Wenn also im Laufe des Tages, die Farbe doch etwas nachlässt, dann kann man eine zweite Schicht auftragen, ohne das Gefühl zu haben, einen Zentner Beton auf den Lippen zu haben.

Auch in Punkto Haltbarkeit können mich die NYX Suede Lipsticks überzeugen. Essen und Trinken übersteht er recht gut und löst sich nur langsam im Laufe des Tages gleichmäßig von den Lippen. Wenn ich gegen Nachmittag das Gefühl habe, jetzt sollte doch noch mal etwas nachgelegt werden, dann kann ich dies wie schon gesagt problemlos machen. Außerdem trocknen sie meine Lippen nicht aus, ein Punkt an dem die meisten Liquid Lipsticks bei mir scheitern.

Ihr merkt ich bin begeistert und ich würde mir noch viele weitere von ihnen holen, allerdings ist die Farbwahl nicht ganz nach meinem Geschmack, denn von den 24 zur Wahl stehenden Exemplaren, sind zum einen viele ausgefallene Farbtöne dabei - Farben die ich im Alltag nicht tragen würde - oder eine Masse an Brauntönen. Ich werde mir aber noch Cherry Skies und Life´s a Beach dazu holen, ein schönes Bordeauxrot und für die warme Jahreszeit ein strahlender Korallton.

Weitere Reviews zu den NYX Liquid Suede Cream Lipsticks findet ihr bei Marina und goldenbeautymoments.

NYX Cosmetics | Liquid Suede Cream Lipstick | Kitten Heels | 7,85€ [4ml]

MAC Cosmetics Retro Matte Liquid Lipcolour

Für diejenigen, die zeitlosen Glamour lieben. MAC gelingt mit den neuen Retro Matte Liquid Lipcolours, ein völlig neuer, revolutionärer matter Lip Look. Welche Farbe Sie auch wählen, wir versprechen Ihnen eines: Überraschend intensive Farbe mit einem flüssig, seidigen Finish, die man nicht vergessen kann. Für das optimalste Ergebnis sollte die Liquid Lipcolour in einer hauchdünnen Schicht aufgetragen und nicht geschichtet werden.
Als die neuen Retro Matte Liquid Lipcolours von MAC rausgekommen sind, hatte ich mir direkt einen bestellt, die Neugierde war einfach zu groß und ich wollte unbedingt mitreden können ;)
Überzeugen konnte er mich nicht, gar nicht um ehrlich zu sein und somit war das Thema für mich vom Tisch. Doch dann hielt Bea sie wieder in die Kamera und meinte, dass die Formulierung überarbeitet worden wäre und sie jetzt feuchtigkeitsspendender wären. Okay, give it a try, dachte ich mir und Dance with Me landete in meinem Einkaufskorb.

Den Applikator zum Auftrag finde ich nicht ganz so gelungen, wie den von NYX, aber das ist auch etwas recht objektives. Da er eine kleine Kuhle in der Mitte besitzt, sammelt sich hier sehr viel an Produkt, was ich zunächst abstreifen muss, während sich am NYX Suede Cream Lipstick Applikator gleichmäßig viel Produkt befindet.

Was die Konsistenz der beiden matten Liquid Lipsticks betrifft, so gibt es hier kaum Unterschiede, bei MAC ist sie vielleicht noch etwas fester, aber nur minimal.

Im Gegensatz zu seinem Drogerie Pendent ist die MAC Liquid Lipcolour direkt auf den Lippen zu spüren, auch wenn MAC davon spricht, dass man nur eine hauchdünne Schicht auftragen soll. Bei einer solch dünnen Schicht wird zumindest Dance with Me nicht ganz gleichmäßig, so dass ich dann doch etwas mehr auftragen muss. Im Gegensatz zum NYX Liquid Suede trocknet die MAC Lipcolour richtig an und ist damit noch einmal mehr matt. Für jene, die nicht unter all zu trockenen Lippen leiden wie ich, ist das sicherlich okay, aber ich mag es eher, wenn es zwar matt ist, aber noch ein Hauch an Feuchtigkeit vorhanden ist.

Der größte Kritikpunkt für mich ist aber das Gefühl auf meinen Lippen. Wie schon gesagt, man spürt die MAC Retro Matte Liquid Lipcolour einfach sofort auf seinen Lippen und wenn ich dann doch noch mal nachziehen muss, also eine zweite Schicht hinzu kommt, dann ist es ganz vorbei und die Lippen fühlen sich nur noch zugekleistert an.

Von der Haltbarkeit nehmen sich beide Liquid Lipsticks nichts, der von MAC hält vielleicht etwas besser, was wohl damit zu tun hat, dass er richtig matt wird und auf den Lippen antrocknet. Ein Stain ist bei beiden gegeben, wobei man bei der MAC Liquid Lipcolour noch etwas mehr rubbeln muss, bis sich alle Reste lösen - was aber kein Kritikpunkt ist!

Weitere Reviews zu den MAC Retro Matte Liquid Lipcolours findet ihr bei Bea, Eva und another kind of beauty blog.

MAC Cosmetics | Retro Matte Liquid Lipcolour | Dance with Me | 25€ [5ml]
MAC Retro Matte Liquid Lipcolour Dance with Me

NYX Liquid Suede Cream Lipstick Kitten Heels

Unterm Strich muss ich sagen, dass ich, wenn ich wählen müsste, zum viel günstigeren, aber für mich auch besseren NYX Lipstick greifen würde. Er überzeugt mich wirklich auf ganzer Linie, während es bei der MAC Liquid Lipcolour, neben dem Preis, doch einige Kritikpunkt gibt.

Wie fällt euer Urteil aus, wenn ihr beide Liquid Lipsticks miteinander vergleichen würdet? Welcher ist euer Liebling???


Outfit | Low Budget, es geht auch günstig

Bei Outfits bin ich nicht nur ein Schnäppchen Jäger, sondern habe auch keinerlei Probleme damit mir günstige No Name Teile zu kaufen. Meist ist es so wie beim Make Up, der Mix macht es...

Als ich neulich bei unserem um die Ecke gelegenen Lidl war, um ein paar letzte Einkäufe für unser Mittagessen zu besorgen, schlenderte ich - wie immer ;) - durch die Angebotsreihe. Dabei fiel mir ein Poncho ins Auge, der mir farblich schon einmal direkt gefiel und ich hatte auch sofort eine Idee, wozu ich ihn tragen könnte und somit wanderte er in meinem Einkaufskorb...

Das erste was einem bei dem Esmara Poncho von Lidl auffällt, ist dieser kuschelig und unglaublich weiche Stoff. Damit hatte ich nicht gerechnet als ich ihn gesehen habe, denn es fühlt sich ziemlich wertig an und führt beim Tragen zu diesen absoluten Wohlfühl-Charakter bei.

Entschieden habe ich mich für die Ausführung in Blau, mit abgesetzten breiten Streifen an den Rändern, in Hellbau und Grün. Bei uns im Lidl gab es ihn noch in einem hellen Braunton, der mir aber nicht so sehr zusagte. Online findet man ihn noch in Schwarz, Rot und mit einigen weiteren Mustern.

Wie schon gesagt, ich wusste direkt, womit ich diesen Poncho kombinieren würde, nämlich meinem Vero Moda Kleid, welches ich zum L´Oréal Waterbar Event getragen habe. Die Blautöne passen sehr gut zusammen und obwohl hier ein Mustermix entsteht, mag ich die Kombination sehr gerne.

Dazu meine geliebten Deichmann Overknee Stiefel, die ich euch in anderer Kombination hier bereits gezeigt habe und fertig ist mein Low Budget Outfit für einen lauen Frühlingstag...

Outfitdetails

Kleid: Vero Moda | navy balzer | ca. 50€ ähnlich hier
Poncho: Lidl ESMARA Damen Poncho | Blau | 17,99€ hier
Stiefel: Deichmann Graceland Overknee Stiefel | 44,90€ (nicht mehr erhältlich)
Uhr: Daniel Wellington Classic Petite Melrose | 159€* (mit dem Rabatt Code BEAUTYPE15 erhaltet ihr   15% auf das gesamte Daniel Wellington Sortiment)

Wie gefällt euch mein Outfit? Habt ihr den Poncho vielleicht auch bei Lidl entdeckt???




*PR Sample

L´Oréal Glam Beige Healthy Glow | Erste Eindrücke und Swatches

Letztes Woche hatte ich euch bereits ein paar Neuheiten von L´Oréal vorgestellt und euch dabei auch von der neuen Glam Beige Reihe erzählt.

Genau diese möchte ich euch heute in Form meiner ersten Eindrücke vorstellen. Mit dabei die Glam Beige Healthy Glow Foundation, die Glam Beige Healthy Glow Cushion Foundation und zu guter Letzt das Glam Beige Healthy Glow Powder....

L´Oréal Glam Beige Healthy Glow Foundation

Ein leichtes Flüssig-Make-up mit Bronzing-Effekt. Für einen gesund-strahlenden Teint und ein natürliches Ergebnis - wie ungeschminkt. Angereichert mit wertvollen Blütenölen sorgt das Make-up sofort für einen natürlichen Glow. Verschönert den Teint mit einem warmen und matt-transparentem Finish.
Wie alle Glam Beige Produkte, ist die Healthy Glow Foundation in einem Beigeton mit goldenen Akzenten und schwarzer Schrift gestaltet worden - wunderschön und so passend zum Namen.

Die Tuben der L´Oréal Glam Beige Healthy Glow Foundation erinnern an die Perfect Match Highlighter, weshalb ich auch fleißig auf die Tube drückte, da ich von einer eher festeren Textur ausgegangen bin - weit gefehlt, denn hier haben wir ein vollkommen flüssiges Produkt, welches auch nicht viel Menge bedarf, um eine größere Fläche, wie das Gesicht abzudecken.

Was ich direkt bei der ersten Entnahme bemerkt habe, waren zum einen der Geruch, der ganz himmlisch ist, aber eben auch gleich darauf schließen lässt, dass Parfüm enthalten ist, und das stark mattierende Ergebnis. Letzteres hat mich ahnen lassen, dass wohl Alkohol dent. enthalten ist und dem ist leider auch so. Ich bin zwar bei Foundations nicht so picky wie bei meinen Pflegeprodukten, trotzdem wäre es schön gewesen, wenn man hierauf hätte verzichten können.

Für die Healthy Glow Foundation nutze ich am liebsten einen Beautyblender, aber auch mit einem Pinsel lässt sie sich anstandslos verteilen. Zurück bleibt ein wirklich schön ausgeglichenes und abmattiertes Gesicht. Die Deckkraft ist nicht zu hoch, ich würde sie im mittleren Bereich ansiedeln, so dass sie immer noch sehr natürlich aussieht. Trockene Hautstellen werden nicht betont.

Ich muss sogar sagen, dass sie mich auch im Laufe des Tages begeistert, denn ich musste zu keinem Zeitpunkt nachpudern, alles blieb an Ort und Stelle.

Ja, mich überzeugt diese Foundation und Ölhäute werden genauso begeistert sein wie ich, wenn, ja wenn in meinem Kopf nicht die ganze Zeit das Wissen wäre, das Duftstoffe und Alkohol Dent enthalten sind. Ich habe sie in der letzten Zeit also immer dann getragen, wenn mir die Deckkraft meiner derzeit heiß geliebten Clinique BIY Pigment Drops zu gering war, werde sie aber nicht als dauerhafte Foundation nutzen, da die Angst zu groß ist, dass meine Haut darauf reagiert.

Die Glam Beige Healthy Glow Foundation gibt es in drei Varianten: 20 Light, 20 Medium Light und 40 Medium Dark.

L´Oréal Paris | Glam Beige Healthy Glow Foundation | 9,95€ [30ml]*

L´Oréal Glam Beige Cushion Healthy Glow Foundation

Ein leichtes Cushion Make-up mit Bronzing-Effekt. Für einen gesund-strahlenden Teint und ein natürliches Ergebnis - wie ungeschminkt. Der Tab-Tab Applikator sorgt dafür, dass sich das Make-up ganz einfach auftragen lässt.
Lese ich Cushion, bin ich schon mal gleich doppelt gespannt, denn seit der L´Oréal Nude Magique Cushion Foundation bin ich großer Fan solcher Produkte. Ich muss aber gleichzeitig gestehen, dass ich leicht irritiert war - eine weitere Cushion Foundation? Was bitte soll an ihr anders sein, als an der Nude Magique Cushion?

Mein erster Blick wanderte also erst einmal auf die Inhaltsstoffe, um diese zu vergleichen. Die erste Hälfte war vollkommen identisch und meine Verwunderung stieg. Ab der 2.Hälfte jedoch gab es Unterschiede, so dass wir hier also nicht vom gleichen Produkt ausgehen brauchen.

Noch etwas erregte meine Aufmerksamkeit: 'ein Cushion Make-up mit Bronzing-Effekt.' und ich komme nach wie vor nicht dahinter. Für mich bedeutet Bronzing, dass ich mir Farbe ins Gesicht hole, also einen sommerlich warmen Teint, welchen ich aber nicht ganzflächig erzeuge, sondern nur partiell, also was nun ist mit dem Bronzing-Effekt gemeint?

Zunächst hatte ich Angst, dass mir die Glam Beige Cushion Foundation viel zu dunkel sein würde, denn im Pfännchen sehen die zwei Nuancen extrem Dunkel aus und haben zudem einen recht orangelastigen Unterton. Die 20 Light Ausführung ist aufgetragen dann aber doch nicht so dunkel, wie es der Blick ins Pfännchen vermuten lässt und wenn die Sonne denn endlich mal zum Vorschein kommt und ich etwas Farbe erhalte, passt sie mit Sicherheit sehr gut. Sehr helle Häute, die auch im Sommer nicht braun werden, werden beide Ausführungen dann aber doch zu dunkel sein.

Meine Cushion Foundations trage ich am liebsten mit einem Stippling Brush auf, da ich hiermit die Foundation am besten einarbeiten kann. Das Ergebnis, ein wunderschön ausgeglichenes Hautbild, bei leichter, natürlich wirkender Deckkraft. Im Gegensatz zur Nude Magique Cushion ist die Glam Beige Healthy Glow Cushion Foundation nicht ganz so chewy, sondern etwas matter, was wohl jenen mit Mischhaut sehr entgegen kommen sollte. Leider hat sie sich dann aber bei mir im Laufe des Tages um die Nasenflügel herum und am Kinn verabschiedet, was ich bei der Nude Magique Cushion Foundation bislang nie hatte. Ich muss aber dazu sagen, dass dies hier nur ein erster Eindruck ist, da ich die Glam Beige Cushion Foundation erst einmal getragen habe und hier gegebenenfalls ein anderes Puder besser geeignet wäre, um sie zu fixieren (ich habe lediglich mein MAC Blot Powder verwendet).

Ich werde die L´Oréal Glam Beige Healthy Glow Cushion Foundation definitiv noch weiter testen und bin gleichzeitig gespannt auf eure Erfahrungen mit ihr - habt ihr sie vielleicht bereits ausprobiert und euch einen ersten Eindruck machen können?

Die Glam Beige Healthy Glow Cushion Foundation gibt es in zwei Varianten: 20 Light und 30 Medium Light.

L´Oréal Paris | Glam Beige Healthy Glow Cushion Foundation | 14,95€ [14.6g]*
L´Oréal Glam Beige Healthy Glow Powder

Ein leichtes, mattierendes Puder mit Bronzing-Effekt. Für einen gesund-strahlenden Teint und ein natürliches Ergebnis - wie ungeschminkt. Angereichert mit Arganöl sorgt das Puder sofort für einen gesund aussehenden Glow. Die leicht, samtweiche Textur verwöhnt die Haut und verschönert den Teint mit einem warmen und matt-transparenten Finish.
Mit Puder aus der Drogerie hab ich´s ja an sich nicht so. Ich kann gar nicht sagen warum, denn sonst mixe ich alles immer wie es mir gefällt, nur eben in Punkto Puder habe ich bislang immer nur zu High End Produkten gegriffen.

Ich war dementsprechend gespannt, was nun das Glam Beige Healthy Glow Powder bewirken kann und ob es mit meinen anderen Pudern mithalten würde.

Die erste Assoziation die mir beim Healthy Glow Puder in den Sinn kommt, ist seidig weich. Die Textur fühlt sich beim Swatchen mit dem Finger so wunderbar samtig an und gibt das Produkt sehr gut ab. Mit dem Pinsel aufgetragen erzielt man ein leicht abmattiertes Finish, welches aber nicht pudrig wirkt, sondern die Haut weiterhin strahlen lässt. Mit dem beigelegten Schwämmchen kann man den Effekt noch einmal erhöhen und man erhält neben dem strahlenden Teint ein so schön weichgezeichnetes Finish, dass ich wirklich positiv erstaunt war.

Auch in Punkto Haltbarkeit konnte mich das neue L´Oréal Puder durch und durch überzeugen. Thumbs up!

Ich muss gestehen, dass ich absolut überrascht bin, wie gut das L´Oréal Glam Beige Healthy Glow Powder doch ist. Ich sollte wohl meine Vorurteile gegenüber Drogerie Pudern überdenken - Kaufempfehlung!

Das Glam Beige Healthy Glow Puder gibt es in drei Varianten: Light, Medium Light und Medium Dark (Medium Dark könnte ich mir auch gut als Bronzer auf meiner hellen Haut vorstellen).

L´Oréal Paris | Glam Beige Healthy Glow Powder | 9,95€ [9g]*
Am Ende konnte mich tatsächlich das Produkt am meisten überzeugen, welches zu Beginn kaum Beachtung von mir erhalten hat, das Glam Beige Healthy Glow Powder. Tolles Finish, super Haltbarkeit. Medium Dark werde ich als Bronzer verwenden. Absolute Kaufempfehlung!

An zweiter Stelle kommt die Glam Beige Foundation und wären die Duftstoffe und der Alkohol nicht, ich würde auch sie euch uneingeschränkt empfehlen. So müsst ihr gucken, ob diese Inhaltsstoffe für eure Haut geeignet sind oder nicht. Wer keinerlei Probleme damit hat und zu Misch- oder öliger Haut neigt, wird die lieben!

Leider auf dem letzten Platz, was ich nicht erwartet hätte, die Glam Beige Cushion Foundation. Sie kann mich unglücklicherweise nicht in dem Umfang überzeugen, wie die Nude Magique Cushion Foundation, die ich, wie ihr wisst, absolut liebe.

Habt ihr die neuen L´Oréal Glam Beige Produkte bereits gesichtet? Was sind eure ersten Eindrücke zu ihnen???



*PR Sample