Review | Urban Decay Naked Skin Color Correcting Fluid + Exkurs Farbenlehre nach Itten


Hallo ihr Lieben,

Color Correcting, das neue Beauty-Stichwort für diesen Herbst/ Winter!

Concealer, Foundation, alles alte Hüte, jetzt wird Rötungen, blauen Venen, gelben Untertönen, fahler Haut und noch einigem mehr, an den Kragen gegangen. Nicht das es etwas vollkommen neuartiges wäre! Ich weiß noch wie ich mit fünfzehn das erste Mal auf dem Stuhl einer Kosmetikerin saß und sie mir nach der Behandlung auf meine geröteten Stellen dick und fett grün schmierte 'Grün neutralisiert Rot!' hieß es und ich nur 'Aha.'.

20 Jahre später (ja, so lang ist´s schon her!), halte ich vier ultra stylische Color Correcting Fluids in 4 unterschiedlichen Tönen in den Händen und sie alle versprechen, für ein bestimmtes 'Problem' DIE Lösung zu sein. Nun gut, dann wollen wir uns das Ganze doch mal genauer ansehen...
Urban Decay Cosmetics || Naked Skin || Color Correcting Fluid || 23€ [6.2g]*

Naked Skin Color Correcting Fluid stellt die völlig neuartige Generation von teint-perfektionierender Ausstrahlungs-Pflege dar. Mit nur 5 Nuancen korrigierst du alles, was deinen Teint stört - und stellst alles, was gefällt, in noch schöneres Licht. Und im Gegensatz zu Produkten auf Creme-Basis lässt unser Fluid sich mühelos auftragen und (unabhängig von der Dosierung) verblenden. Die spezielle Pigment-Technologie bürgt für das ebenmäßige Finish; sie ist inspiriert von unserem kultigen, 'schwerelosen' Naked Skin Concealer.

Wer die Naked Skin Concealer kennt, dem wird der Flakon nicht neu vorkommen, denn obwohl die Color Correcting Fluids 6.2g umfassen, die Naked Skin Concealer dagegen nur 5g beherbergen, sind sie größenmäßig nicht zu unterscheiden. Einzig der Deckel ist bei den CC Fluids weiß-silbrig gehalten. Die Nuancen kann man durch den transparenten Plastik-Flakon erkennen, wobei diese auch noch am Fuß durch ein entsprechend farbiges Etikett nebst Farbnamen ausgeschildert sind.

Ein schlanker Flockapplikator ermöglicht die leichte Entnahme, so dass die Möglichkeit besteht, das Produkt direkt aufzutragen oder es auf den Handrücken zu geben, um es ggf. mit der Foundation/ dem Concealer zu mischen.

Was die jeweiligen Nuancen bewirken und für welche Bereiche sie im Gesicht verwendet werden können, kann auf der jeweiligen Umverpackung nachgelesen werden.

Bevor ich auf die einzelnen Urban Decay Naked Skin Color Correcting Fluids eingehe, möchte ich einen kleinen Exkurs in die Farbenlehre nach Johann Itten machen, denn diese gehört nicht nur in die Welt der Maler, sondern unbedingt auch in die Welt des Make Ups!

Dazu müssen wir wissen, das Farben unterschiedliche Wirkungen auf uns haben, die zum einen von Faktoren wie persönlichen Empfindungen und Vorlieben, sowie kulturellen Einflüssen abhängen, zum anderen aber auch bestimmten Gesetzmäßigkeiten unterliegen.

Diese Grundsätze hat Johann Itten in seiner Farbenlehre festgehalten, um dem subjektive Empfinden eine gewisse Objektivität gegenüber zu stellen.

Hierzu hat Itten einen Farbkreis entwickelt, welcher die 3 Grundfarben (Rot, Blau und Gelb), 3 Sekundärfarben, sowie 12 Tertiärfarben enthält. Grundfarben sind jene, die selbst nicht durch mischen entstehen, aus denen aber wiederum die Sekundärfarben (Grün, Violett, Orange) hervorgehen. Während aus dem Mischen der Sekundärfarben, die Tertiärfarben entstehen.

Dieser Farbkreis (hier findet ihr einen entsprechenden) bringt nun 7 Farbkontraste hervor.
'Von einem Farbkontrast spricht man dann, wenn zwischen zwei zu vergleichenden Farbwirkungen deutliche Unterschiede oder Intervalle festzustellen sind.' (Itten)

Durch diese Kontraste können Farbwirkungen gesteigert, aber auch geschwächt werden.

Für die Farbkorrigierung durch die Color Correcting Fluids interessiert uns in erster Linie der Komplementärkontrast. Komplementärfarben liegen sich im Farbkreis gegenüber. Diese sind Gelb-Violett, Rot-Grün und Blau-Orange.

Liegen diese Farbkontraste nebeneinander verstärken sie sich gegenseitig - das ist insbesondere dann interessant, wenn man Augenfarben z.B. blaue Augen betrachtet und hierfür Orangetöne verwendet, das Blau der Augen, wird durch das Orange noch mehr hervorgehoben. Legt man aber die beiden Komplementärfarben übereinander, so heben sie sich gegenseitig auf.

Und genau das ist der Knackpunkt beim Color Correcting, denn hier wird sich der Komplementärkontrast zu Nutzen gemacht, welcher bestimmte Farbabweichungen der Haut, z.B. rote Äderchen, durch die daraufliegende Komplementärfarbe, bei Rot ist es Grün, neutralisiert.
Jetzt, da wir die Farbkontraste und wie sie wirken im Kopf haben, geht es ans Eingemachte. Wie wirken sich nun die Urban Decay Color Correcting Fluids auf unser Hautbild aus?
Naked Skin Color Correcting Fluid Green

Fangen wir mit der offensichtlichsten Farbe an - Grün.

Die Komplementärfarbe zu Grün ist Rot, legt man diese nun aufeinander, heben sie sich gegenseitig auf.

GREEN Grün neutralisiert Rot - z.B. kleine Pickel oder erweiterte Blutgefäße. Bei großflächigen Rötungen das Fluid am besten mit einer Grundierung mischen.

Ihr könnt dieses grüne Color Correcting Fluid also zum partiellen Abdecken von kleinen Pickelchen und roten Äderchen verwenden oder, solltet ihr zum Beispiel an Rosazea leiden, mit eurer Foundation mischen und diesen Mix dann großflächig auftragen. Beim punktuellen Auftrag verwende ich gerne meine Finger oder auch den Flockapplikator des Color Correcting Fluids und beim großflächigen Auftrag gebe ich meine Foundation, sowie etwas vom Fluid auf meinen Handrücken, mische beide dort mit einem feuchten Beautyblender und trage diesen Mix dann in meinem Gesicht auf. Beim partiellen Auftrag solltet ihr über das verblendete Grün noch euren Concealer nutzen, denn es scheint trotz verblenden noch leicht durch.
Naked Skin Color Correcting Fluid Lavender

Lavender entspricht im Farbkreis der Farbe Violett.

Die Komplementärfarbe zu Violett ist Gelb, so dass beide aufeinander gelegt, sich gegenseitig aufheben.

LAVENDER - Kompensiert fahle Blässe und verleiht deinem Teint durch den zartgelben Unterton lebendige Frische.

Gelbe Untertöne, fahle blasse Haut, dies alles kann mit Lavender aufgehoben und zum Strahlen gebracht werden. Auch hier besteht wieder die Möglichkeit partiell gearbeitet zu werden oder einem gesamten gelbstichigen Gesicht, durch einen Mix aus Lavender und Foundation, zu mehr Glow zu verhelfen. Auch hier empfehle ich, wie bei allen Color Correcting Nuancen, mit einem feuchten Beautyblender zu arbeiten, um Lavender mit eurer Haut verschmelzen zu lassen.
Naked Skin Color Correcting Fluid Pink

Pink darf man in diesem Fall nicht als eine Farbe sehen, sondern vielmehr als eine Farbgruppe, bestehend aus Pink, Gelb und Orange, welche entsprechend die Komplementär-Gruppe Grün, Blau und Violett neutralisiert.

PINK - Versteckt dunkle Augenringe, vor allem bei hellen Hauttönen. Genial auch als gezielter Highlighter, für optische 'Lifting'-Effekte per Express.

Pink ist vor allem für helle Hauttypen gedacht. Wobei Pink nicht nur farbkorrigierend genutzt werden kann, sondern, wie von Urban Decay beschrieben, auch als Highlighter. Entweder ihr mischt Pink mit eurem Concealer und tragt ihn dann unter euren Augen auf oder ihr gebt es in Form von kleinen Punkten mit dem Flockapplikator auf eure Augenschatten und verblendet das Ganze mit einem leicht feuchten Beautyblender. Bei diesem Farbton muss kein zusätzlicher Concealer darüber getragen werden, da dieser mit eurem eigenen Hautton verschmilzt.
Naked Skin Color Correcting Fluid Peach

Peach entspricht im Farbkreis Orange. Das heißt, dass Blau der Gegenspieler ist.

PEACH - Ideal als Allrounder und als 1. Hilfe gegen eher bläuliche Augenringe (bei dunklen Hauttönen), Pigmentflecken, durchscheinende Gefäße und ausgeprägte Verfärbungen.

Peach ist die dunklere Version von Pink und damit auch eher für dunklere Hauttypen geeignet. Vor allem dem Augenbereich und Pigmentflecken geht Peach an den Kragen. Da es sich hier aber nicht um einen klassischen Orangeton handelt, kann Peach auch bei leicht gebräunten Hauttypen verwendet werden, anstatt Pink, welches wirklich sehr hell ist.
Ich habe bislang in erster Linie Pink und Lavender verwendet, Grün nur partiell an den Nasenflügeln. Lavender habe ich dabei mit meiner Foundation gemischt, um meinen etwas fahlen Hautton auszugleichen und siehe da, meine Haut wirkte gleich viel strahlender und ausgeglichener.

Pink hingegen habe ich mit meinem Concealer gemischt, um meinen Augenschatten an den Kragen zu gehen und auch hier hatte ich tatsächlich Erfolgsergebnisse zu verzeichnen und meine Augen sahen im Handumdrehen viel wacher aus - besonders gut, nach viel zu kurzen Nächten ;)

Die besten Ergebnisse konnte ich, wie bei den einzelnen Nuancen erwähnt, mit einem leicht feuchten Beautyblender erzielen. Mit ihm waren die Color Correcting Fluids im Nu in die Haut eingearbeitet und verblendet.

Wie ihr sicher bemerkt habt, finde ich das Thema unglaublich spannend und ich werde in der kommenden Zeit noch ein wenig mit den Urban Decay Color Correcting Fluids herum experimentieren. Unabhängig von mir, werde ich die Fluids ganz sicher des öfteren bei meinen Kunden verwenden - Rosazea, dunkle Augenringe, Pigmentflecken, sollten dann Geschichte sein *yeahy*

Für alle Pflege-Enthusiasten, die auf gute Inhaltsstoffe zählen, habe ich am Ende auch noch eine sehr gute Nachricht, denn Paula´s Choice hat die Urban Decay Color Correcting Fluids mit 5 von 5 Sternen ausgezeichnet. Als positiv wurde hervorgehoben: Parfümfrei; leichtes Fluid, welches sich einfach verblenden lässt; die einzelnen Nuancen korrigieren die entsprechenden Hautverfärbungen; lässt sich sich gut unter dem Make Up während des Tages tragen. Ich würde sagen, eine glatte Eins!

Einen tollen Color Correcting Post, mit ganz vielen unterschiedlichen Produkten, findet ihr auch bei Blush&Sugar!

Was sagt ihr zu den neuen Urban Decay Color Correcting Fluids? Habt ihr euch auch schon mit dem Thema beschäftigt und würdet ihr solch eine Farbkorrigierung in euren Alltag integrieren???

Ich wünsche euch allen einen schönen, stressfreien Arbeitstag!
Liebst
Eure
melanie

*PR Sample

Kommentare:

  1. Liebe Melanie

    wieder einmal zauberhaft Bilder und toll erklärt.
    Ich finde die Fluids sehen auch vom Design sehr ansprechend aus und werde mir vermutlich den grünen zulegen, wobei ich noch überlege ob es nicht doch vielleicht der Stick von Dior wird.....hmm....
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Marina <3
      Das Produktdesign finde ich auch absolut gelungen und passt auch einfach zu Urban Decay!
      Hihi, ja das ist die große Frage, Dior oder UD. Ich denke die von Dior sind sheerer. Ich werde mir demnächst wahrscheinlich noch einen von Dior holen, damit ich diese mit denen von Urban Decay vergleichen kann, das finde ich ja immer besonders spannend ;)

      Löschen
  2. Ein ganz toller Beitrag liebe Melanie!
    Ich finde das Thema Color Correcting sehr interessant und befasse mich auch seit einiger Zeit damit. Es ist echt Wahnsinn, welch ein Unterschied ein farbiger Concealer im Vergleich zu einem "normalen" Concealer macht.
    Ich habe vor kurzem auch einen Blogbeitrag zu dem Thema Color Correcting geschrieben und darin ebenfalls die UD Skin Color Concealer erwähnt. Ich selbst nutze Grün und Lavender und möchte sie gar nicht mehr gegen einen normalen Concealer eintauschen :-)

    LG Manuela
    Blush & Sugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! <3
      Cool! Hab direkt mal nachgesehen und dich mit verlinkt ;)
      Lavender ist echt total genial, einfach unter die Foundation gemischt und schon strahlt der Teint viel mehr *__*

      Löschen
  3. Ui wie toll, dass du ausgerechnet jetzt die CC vorstellst :3 Ich habe mir nämlich gerade erst den Concealer geholt und dabei Proben der CC bekommen. Dank dir weiß ich nun besser, wie ich damit umgehen muss :-*
    Dass du die Farbenlehre aufgegriffen hast, finde ich auch sehr spannend! Da muss ich auch direkt an ein langfristiges Problemchen von mir denken, nämlich passende Teint-Produkte zu finden. Beautybloggerinen/ Youtuberinnen raten bei rosa-stichiger Haut ja gerne mal zu rosa-stichigen Produkten. Ganz vereinzelt findet man aber Hinweise, dass dann eher Produkte mit gelblichem Unterton günstiger sind. Die Farbenlehre würde das ja bestätigen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den UD Concealer habe ich auch, er ist allerdings für meinen Winterteint, denn die Nuance ist für meine leichte Sommerblässe zu hell ;)
      Color Correcting hat nichts mit deinem Hautunterton zu tun und Rot und Gelb sind keine Gegenspieler, die sich gegenseitig neutralisieren, das wäre bei deiner rosa- (rot = kühl) stichigen Haut Grün. Als Foundation brauchst du also doch schon die entsprechend rosa-stichige. Du kannst aber den Pinken CC im Augenbereich verwenden oder evtl. den lavender Ton deiner rosa-stichigen Foundation beimischen, um deinen Teint strahlender wirken zu lassen ;)

      Löschen
  4. Die Deckkraft der Concealer ist ja sooooooo toll!
    Diesen pinken würde ich auch gerne mal testen!
    Zur Zeit bin ich hin und weg vom bareSkin von bareMinerals.

    Liebst, Colli
    Mein Beautyblog - tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der pinke ist tatsächlich total genial ich nutze ihn seit ich ihn habe immer im Mix mit meinem Concealer *_*
      Von bareMinerals hab ich ja gar nichts, sollte ich mir vielleicht mal ansehen ;)

      Löschen
  5. Liebe Meli, das hast Du sehr schön erklärt und dargestellt. Ich wollte mir das Wissen über unterschiedliche Concealer-Farben bezüglich Augenschattierungen eineignen. Hast Du dazu auch schon mal geschrieben? Orange/Lachs nivelliert lila/purple, ja? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Pia <3
      Die Kontrastfarbe zu Lila ist Gelb, bei Orange ist es Blau ;)
      Zu Concealern habe ich noch nichts geschrieben, nehm´s mir aber schon ewig vor ;P

      Löschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie