Look | Purple Halo

Hallo meine Hübschen,

Es gibt einen bestimmten Augen Make Up Look, den ich bei anderen immer wieder bewundere, an mir selbst aber nie so schön hinbekomme - den sogenannten Halo eyeshadow Look.

Halo bedeutet Heiligenschein, und genau davon ist der Look abgeleitet, denn nur die Mitte des beweglichen Lids, wird mit einem hellen, meist schimmernden, Lidschatten gehighlightet, das äußere sowie innere Auge wird dabei abgedunkelt.

An sich wirklich schön, aber platziert man dieses Highlight, in der Mitte des Auges, nicht auf beiden Augen exakt an der selben Stelle, sieht es so aus, als würde man schielen - zumindest ist das bei mir der Fall ;P

Ich habe es dennoch gewagt und was dabei herausgekommen ist, das zeige ich euch heute...

Haare | Meine Ausbildung zum Hairstylisten..

Hallo meine Hübschen,

erst einmal vielen vielen lieben Dank für eure Glückwünsche und die unglaublich lieben Worte zu meinem 2. Bloggeburtstag! Ihr seid der Wahnsinn!!!

Da einige unter euch dabei waren, die sich für das Thema Haare interessieren, möchte ich euch heute erst einmal ein paar Informationen rund um meinen Hairstylisten Crash-Kurs geben, bevor ich nach und nach mit Tutorials zu Hochsteckfrisuren anfange.

Warum Crash-Kurs?
Ich habe lange hin und her überlegt, wie ich meinen Hairstylisten machen kann, vor allem die Zeit fehlte mir, um einen ganzen Monat oder gar noch länger weg von meiner Familie zu sein. Es war aber ganz klar auch eine Geldfrage. Der Hausbau hat alles aufgesogen und somit müssen wir derzeit wirklich überlegen, was wichtig ist und was eben noch warten kann.

Warten wollte ich nicht. Die Hochzeits-Saison beginnt jetzt und Bräute wollen in erster Linie die Haare gemacht bekommen. Make Up, das geht zur Not auch allein, aber die Haare müssen sitzen. Also habe ich geguckt, wer wo einen Hairstylisten Kurs anbietet, in dem ich in kürzester Zeit die wichtigsten Elemente für eine Brautfrisur lernen kann.

Nach langem hin und her, bin ich bei Faces to Style in Bremen gelandet. Nicht zuletzt, weil ich zwei Kursteilnehmerinnen am MAC Counter kennengelernt habe, die von der Faces to Style Academy schwärmten. Ich war wirklich begeistert, wurde herzlich aufgenommen und hatte an sich 4 Tage Einzelunterricht, was daran lag, dass die anderen beiden fast fertig waren mit ihrer 3 monatigen Ausbildung und viel für sich geübt haben und sich Sarah, die Inhaberin der Academy, ausschließlich auf mich konzentrieren konnte.

Da ich eigentlich mein ganzes Leben lange Haare hatte, war mir vieles nicht neu. Flechten konnte ich bereits, zumindest die Standards, wie den Three Strand, den Französischen Zopf (French) und den Holländischen Zopf (Dutch). Neu waren für mich der Wasserfall (Waterfall) und auch der Fischgrätenzopf (Fishtail). Der Wasserfall und ich sind nicht so ganz warm miteinander geworden, das Prinzip war mir klar, nur die Umsetzung war recht kniffelig, aber ansonsten gingen mir die Flechtfrisuren recht einfach von der Hand.

Das waren die Vorlagen, die ich bekommen habe und dann sollte ich zeigen was ich schon kann, was ich nicht konnte wurde mir eben erklärt. (Vieles sieht schwerer aus als es ist - einzig der Twist sieht leichter aus, als er ist ;P)
Quelle: Pinterest
Zöpfe wie Lace und Ladder, bauen an sich auf den Standards auf. Kann man die grundlegenden Flechtfrisuren, wird man diese auch ohne weiteres beherrschen.

Da ich die Flechtfrisuren innerhalb kürzester Zeit drauf hatte, konnten wir direkt weiter machen und zum Stylen an sich übergehen.

Ich war ja im Vorfeld der Meinung, dass ich mit tausend Fönen und Kämmen gewappnet sein muss, um Hochsteckfrisuren zu kreieren. Dann kam Sarah mit einem ghd Glätteisen um die Ecke (eine Review wird folgen) und meinte, dass ich damit alles habe was ich brauche. Hinzu kommen noch eine spezielle Bürste und zwei bis drei Kämme, viel mehr braucht es aber erst einmal nicht. Denn als Hairstylist wäscht man weder die Haare, das sollte man einen Tag zuvor machen und föhnt sie dementsprechend auch nicht zurecht.

Möchte ich Locken haben, greife ich zum Glätteisen, brauche ich glatte Haare für eine Hochsteckfrisur, greife ich natürlich auch zum Glätteisen. Ich war verblüfft wie einfach das doch ist, hab ein wenig an meinem Übungskopf ausprobiert und damit war auch der Punkt abgehakt.

Sobald man also weiß, wie man Haare flicht und weiß, wie man sie glatt oder lockig bekommt, kann man auch schon anfangen mit dem Hochstecken und auch dieses besteht aus wenigen Grundlagen.
Um auch weiterhin am Ball zu bleiben, habe ich mir einen Übungskopf von Bergmann gekauft (Lady Long), sowie sämtliches 'Werkzeug'. Ich probiere daran täglich Neues aus, beziehungsweise versuche mich in dem was ich bereits beherrsche noch zu verbessern.

Bevor ich jetzt aber zu sehr ins Detail gehe, das werde ich dann jeweils in den Tutorials machen, noch eins zwei Dinge zum Kurs. Ich habe 4 Tage an der Faces to Style Academy verbracht, jeweils von 10-16Uhr. Nach einem 4-Tage-Kurs erhält man natürlich kein Zertifikat, ich habe lediglich eine Teilnahmebescheinigung für Brautfrisuren und zum Hochstecken erhalten. Der Kurs hat mich 820€ gekostet. Ja, das ist viel aber so sind die Preise eben, darunter wird man schwer etwas finden.
Ich bin also kein zertifizierter Hairstylist, aber dieser Name, genauso wie der des Make Up Artist sind auch nicht geschützt. An sich kann sich jeder Hairstylist schimpfen, der Lust und Laune hat und somit findet man auch viele schwarze Schafe auf dem Markt - leider.

Grundsätzlich sollte man viel Kreativität mitbringen für den Hairstylisten, sich in Frisuren hineindenken könnten, welche Schritte sind vorgenommen worden, womit fange ich an, welche Techniken stecken hinter den einzelnen Elementen? Gelingt einem das und man weiß wie die Grundlagen funktionieren, hat man im Nu eine Hochsteckfrisur kreiert.

Diesmal war es viel Text, ich hoffe dennoch das es interessant für euch war.

Als nächstes kommt eine Review zum ghd Glätteisen, meinem kleinen Wunderstab ;)

Bis dahin alles liebe
Eure



2 Jahre Beautype

Hallo meine Hübschen,

es ist soweit, Beautype wird heute tatsächlich 2 Jahre alt!
2 Jahre Beautype, kaum zu glauben! 
Eigentlich muss ich rückblickend sagen, dass ich überhaupt keine Ahnung von nichts hatte, weder wie das Prinzip Blog funktioniert, noch was das Thema Beauty an sich betrifft. Ich bin auch nicht jene gewesen, die im Vorfeld großartig Blogs gelesen hat, eigentlich sogar gar keine. Meine Intention war das Schreiben und da ich der Meinung war, mich in Sachen Beauty am besten auszukennen, war es für mich naheliegend eben genau darüber zu schreiben.

Allerdings hatte ich keinen Plan von nichts. Konturieren wie? Swatchen was? Sicherheitsabfrage wo?

Ich habe glaube ich jeden Anfängerfehler gemacht, den man nur machen konnte. Ich hätte es mir natürlich einfacher machen können, indem ich mich in die Materie Blog erst einmal hineinlese, indem ich mich mit Html, Fotografie und dem Thema Beauty überhaupt auseinandersetze, aber ich kann auch sagen, so hab ich es eben nach und nach gelernt. Ich war vielleicht nicht von Anfang an perfekt, bin es nach wie vor nicht, aber alles was ich gemacht habe, habe ich mit absoluter Überzeugung und Liebe gemacht.

Und anscheinend gab es dann nach und nach Menschen, die das gesehen haben, denn mit der Zeit habt ihr euch um mich gesammelt, habt mir liebe Worte hinterlassen, mich damit motiviert weiter zu machen, mir Tips gegeben wie ich bestimmte Dinge verbessern kann.

Mit euch bin ich gewachsen, bin in die Materie Beauty eingetaucht, habe mich sogar so sehr darin verliebt, dass ich im letzten Jahr meinen Make Up Artist gemacht habe. Das hier alles ist nach 2 Jahren nicht mehr nur mein Hobby, sondern meine Leidenschaft. Ich habe Menschen kennengelernt, die mir ans Herz gewachsen sind, es sind Freundschaften entstanden, wir haben zusammen gelacht, machmal auch geweint und es gab nie einen Tag, an dem ich meinen damaligen Schritt auch nur im Ansatz hinterfragt habe, denn er hat mich - so hochtrabend es auch klingen mag - genau dahin gebracht, wo ich heute bin. Mein Blog hat mir gezeigt, was ich wirklich liebe (meine Familie mal außen vorgenommen ;P), nämlich Make Up in all seinen Facetten!               .

Ich bin gespannt, wohin mich mein Blog noch bringen wird, was mich noch alles erwartet, ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass es mit euch an meiner Seite nie langweilig wird!

Und genau aus diesen vielen Gründen, möchte ich mich heute bei euch bedanken...
Dafür habe ich 2 Sets zusammen gestellt.
Set 1

MACtoledo Lipstick 'Oxblood'
MAC Studio Nail Lacquer 'Spoonful of Sugar'
Revlon Colorburst Lipbutter 'Peach Parfait'
Set 2

Diorskin Nude Shimmer 001 Rose/ Pink

Wie könnt ihr nun eins dieser Sets gewinnen?!

1. Folgt den Anweisungen des Rafflecopters - nur eine Teilnahme, wer sich öfter 'einloggt' wird automatisch disqualifiziert!
2. Wer von den zwei Gewinnern welches Set gewinnt, kommt auf die Auslosung bei Rafflecopter an (1. Gewinner 1. Set, 2. Gewinner 2. Set)
3. Die Gewinner werde ich per Mail benachrichtigen.
4. Ihr seid 18 Jahre alt. Seid ihr unter 18 Jahren, benötige ich im Falle des Gewinns, die Einverständniserklärung eurer Eltern.
5. Die Teilnahme ist auf Deutschland | Österreich | Schweiz beschränkt.
6. Keine Gewähr, keine Haftung, keine Barauszahlung!

a Rafflecopter giveaway

Ich drücke euch allen die Daumen!
Ich werde mich jetzt noch einmal durch alte Posts klicken, mich ein wenig fremdschämen dabei und gleichzeitig stolz darauf sein, was ich alles geschafft habe ;)

Hoch die Tassen und auf viele weitere Jahre mit euch zusammen!
Liebst
Eure


Review | Dior Addict Tie Dye Lipstick

Hallo meine Hübschen,

es ist recht still hier momentan bei mir - bis auf meine gestrige Blogsale Ankündigung. Das liegt daran, dass ich mich jetzt nach dem Hairstylisten Crash-Kurs erst einmal wieder finden muss. Ich weiß wo die Reise hingehen soll mit meinem Make Up Artist und Hairstylisten, aber ich bin derzeit noch auf der Suche nach dem richtigen Weg... Das der steinig wird und nicht einfach, das ist mir wohl bewusst, aber ich muss mich da eben erst einmal finden und meine Nische suchen ;)
Seht es mir deshalb nach, wenn ich momentan mit dem Antworten auf eure Kommentare nicht hinterher komme, sie sind für mich immer wieder ein Segen und ich freue mich über jeden einzelnen!!!

Nun aber genug gefaselt und geheult, jetzt geht es um ein so schönes Stück für die Lippen, das MUSS ich euch ganz schnell zeigen ;)

Ankündigung | Blogsale

Hallo meine Hübschen,

unser Umzug hat auch ein großes Ausmisten mit sich gebracht. Was das betrifft war es eine kleine Befreiung einfach mal alle Schränke frei zu räumen und zu entrümpeln. Natürlich mussten auch meine Schminksachen dran glauben und so dachte ich mir, ich starte einen Blogsale.
Ich habe den Blogsale als extra Seite angelegt, wo ihr jederzeit reingucken und stöbern könnt. Wenn etwas neues hinzu kommt, werde ich es nicht extra markieren, schaut also immer mal wieder vorbei.

Die Regeln für den Blogsale findet ihr auf der Seite selbst und auch sonst ist alles erklärt.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern!
Liebst
Eure

Review | Astor Soft Sensation Lipcolor Butter Matte

Hallo meine Hübschen,

wahrscheinlich habt ihr mitbekommen, dass ich derzeit einen Crash-Kurs im Hairstyling mache und wie sich herausstellt, ist das absolut meins. Man kann, genau wie beim Make Up, so unglaublich kreativ sein. Ich liebe es! Vielleicht habt ihr ja in Zukunft Lust, ein paar Haartutorials auf meinem Blog zu sehen?! ;)

Nun aber zum heutigen Objekt der Begierde... Als sich herumsprach, dass es neue Astor Sensation Lipcolor Butter gibt und diesmal auch noch in einer matten Variante, war klar, die brauche ich und zwar auf der Stelle.

Nachgeschminkt | Most Wearable Smokey Eye

Hallo meine Hübschen,

diesen Monat gibt es von Kat und Shelynx ein Jaclyn Hill Make Up als Vorlage für die Nachgeschminkt Aktion.

Ich hatte Zeit, und Most Wearable Smokey Eye klang ganz gut, also legte ich los. Herausgekommen ist ein Look, der mich durch und durch begeistert hat, aber seht selbst...

Blogparade | 7 Shades of... Green

Hallo meine Hübschen,

Stefffiiiii, ich hab´s geschafft!!! 
Bereits in der ersten Runde, in der wir uns eine Farbe aussuchen konnten, wollte ich mit dabei sein, ich hatte sogar schon die Fotos im Kasten, doch dann kam der Umzug dazwischen. In der zweiten Runde wurde uns Orange vorgegeben. Tja, was soll ich sagen, ich habe sage und schreibe 6 Lidschatten und 4 Blushes zusammen trommeln können, da war nichts zu machen.
Aber jetzt!

Was ist nun eigentlich 7 Shades of...?
Steffi von Smoke & Diamonds gibt uns hierzu eine Farbe vor und dann dürfen wir in unseren Schubladen nach eben dieser suchen. Aber bei dieser Farbe müssen wir in einer Produktgruppe bleiben, also entweder nur Lidschatten oder nur Lippenstifte, Nagellacke, etc.

Backstage | Meine Bildbearbeitung mit picmonkey

Hallo meine Hübschen,

Was Technik betrifft, so muss ich gestehen, dass ich Null Ahnung habe - Null Komma Null! Bei mir muss alles einfach sein, so auch bei der Bildbearbeitung. Ich habe es mit Photoshop versucht, habe mich durch x Videos geklickt, ich versteh es einfach nicht (bin ich zu alt dafür? ;O)).

Was also machen, gerade wenn man pro Woche an die 300 Fotos macht, diese aber noch ihren Feinschliff brauchen? Ich habe gegooglet und bin dabei auf ein Online Bildbearbeitungsprogramm gestoßen, welches absolut einfach zu bedienen ist.
Wie, das möchte ich euch heute zeigen...

Look | Flannel meets New Moon

Hallo meine Hübschen,

auf Instagram poste ich ja immer wieder Bilder mit meinen 'Today´s picks'. Letztens hatte ich sowohl meinen neuen Giorgio Armani Eye Tint Flannel als auch den Chanel Illusion D´Ombre New Moon auf einem Bild. Obwohl nun beide in meinem Look vertreten waren, waren sie nicht zusammengefügt worden, was wiederum Ulli annahm und genau diese Idee hab ich mir zum Gebrauch gemacht und musste sehen, wie sich beide übereinander gelegt machen.

Was dabei herausgekommen ist, das zeige ich euch heute...

Mein Monatsrückblick | März

Hallo meine Hübschen,

im Februar musste mein Monatsrückblick ausfallen, der Umzug und das neue Haus hatten Vorrang.
Nun war es nicht unbedingt viel aufregender hier bei mir im März, was daran lag, dass ich ziemlich viel arbeiten musste - es ist eben immer etwas los, alles andere wäre ja auch langweilig ;)