Review | Chanel Poudre Universelle Libre 20 Clair

Hallo meine Hübschen,

meine Misch- bis ölige Haut benötigt in allen Punkten ziemlich viel Zuwendung und das nicht nur in Puncto Pflege. Auch mein Make Up den ganzen Tag haltbar zu machen hängt von so vielen Faktoren ab, sei es die Tagescreme, die Foundation, aber eben auch vom richtigen Gesichtspuder.

Ich habe schon etliche ausprobiert, war mal mehr und mal weniger glücklich und schlussendlich doch immer wieder dazu geneigt noch etwas anderes - besseres - auszutesten. Und dann kam Chanel, genauer gesagt das Poudre Universelle Libre Natural Finish Loose Powder.
Chanel
Poudre Universell Libre
Natural Finish  Loose Powder
46,99€ [30g]

Bevor ich zum Chanel Poudre Universell Libre gekommen bin, habe ich das hourglass Ambient Lighting Face Powder in Ethereal Lights verwendet und würde der Kauf nicht immer mit ausländischen Shops zusammen hängen, ich wäre wohl immer noch dabei, denn ich war durch und durch begeistert davon.

Nun schwärmte aber die süße Julie, die mit ähnlicher Hautbeschaffenheit wie ich zu tun hat, in den höchsten Tönen vom Chanel Poudre Universell Libre, mein hourglass Puder neigte sich dem Ende zu und ich musste mich entscheiden - tja Douglas war näher ;P

Im Chanel-typischen Verpackungsdesign, schwarz Hochglanz mit abgesetztem Goldrand und weißer Aufschrift, kommt auch das Poudre Universelle Libre daher.

Die Dose selbst besteht aus einem schwarzen in Klavierlack-Optik gehaltenen Deckel mit Chanel Logo und und wird durch Schrauben abgenommen.
Nimmt man den Deckel ab, hält man die milchig kompakte und doch sehr große Dose in der Hand. Hieran könnten sich wohl einige stören, denn sie nimmt recht viel Platz im Koffer weg und ist damit nicht unbedingt ein Produkt, auf welches man auf Kurztrips, bei denen platzsparend gepackt werden muss, zurück greifen würde.

Grundsätzlich gefällt mir aber der milchige Tigel sehr gut und ist - für mich - auch immer wieder ein Hingucker, wenn ich meine Schminkschublade öffne.

Zunächst erblickt man beim Öffnen eine Puderquaste, die mit einem einem schmalen weißen Satinband mit schwarzer Chanel Aufschrift überzogen ist, definitiv schön anzusehen. Zum Auftrag des Puders aber nicht wirklich geeignet - hier greife ich lieber zu meinem Puderpinsel.
Das Chanel Poudre Universelle Libre ist in 5 Nuancen erhältlich. Ich habe zu 20 Clair gegriffen, da es hell und vor allem gelbstichig ist, was mit meinem Teint am besten harmoniert. Bei den hellen Nuancen gibt es aber auch noch Rose Clair, für alle die einen roséfarbenen Unterton benötigen. Grundsätzlich ist es aber so, dass das Puder kaum Farbe abgibt, daher auch die Zusatzbeschreibung 'Translucent'. Der Geruch ist meines Erachtens neutral, beziehungsweise nicht vorhanden, wobei ich hier schon andere Reviews gelesen habe, in denen Worte wie 'chemisch' oder 'künstlich' gefallen sind, was ich so nicht bestätigen kann.

30g Nettogewicht klingen zunächst nicht viel, da es sich aber um ein loses Puder handelt benötigt man gar nicht so viel Produkt und kommt recht lang damit aus. Ich habe mein Chanel Puder vor fast 4 Monaten gekauft und es ist immer noch nicht einmal zur Hälfte geleert. Mein hourglass Puder war im Vergleich nach 3 Monaten, bei täglicher Nutzung, aufgebraucht.

Durch das Wabengitter erhält man das Puder, wobei ich genau damit immer noch hadere. Einerseits ist es von Nöten, da man sonst immer viel zu viel Produkt am Pinsel hätte, andererseits fällt es mir schwer genau die richtige Menge Puder dadurch zu erhalten. Ich schließe hierfür immer die Dose, halte sie leicht schräg, klopfe seitlich ein wenig, wodurch dann das Puder durch das Wabengitter gelangt und darüber liegt. Allerdings habe ich dann meist zu viel vom Puder auf dem Wabengitter zu liegen - Gott, wie umständlich, ich hoffe ihr versteht was ich meine ;)
Der Auftrag gelingt mir mit meinem Real Techniques Powder Brush am besten, wobei ich im ersten Schritt immer erst meinen Setting Brush, ebenfalls Real Techniques, verwende, um das Puder unter meinen Augen aufzutragen. Das Chanel Poudre Universelle Libre gleicht den Teint dabei noch einmal zusätzlich wunderbar aus und lässt kleinere Poren optisch verschwinden.

Nun aber zum wichtigsten Punkt, kann es meine ölige Haut in Schacht halten?! Und hier kann ich ein ganz klares Ja abgeben. Ich habe zu keinem Zeitpunkt des Tages das Gefühl ich müsste noch einmal nachpudern. Das Chanel Puder verschmilzt mit der Foundation, man erhält ein unglaublich natürliches Finish, nicht zu matt, aber eben auch nicht glowy, ist federleicht auf der Haut und damit kann es bei mir in vollem Umfang punkten.
Gesichtsbilder oder Swatches habe ich jetzt nicht gemacht. Auf Swatchbildern kann man ohne Vergleich einer anderen Nuance und auf Grund der Transparenz nichts erkennen und Tragebilder gibt es zu genüge, denn in jedem meiner Looks verwende ich genau dieses Face Powder - ihr könnt es in meiner 'Verwendete Produkte Gesamtlook' Liste nachlesen.

Ich kann an dem Chanel Puder kein Haar finden, Optik, Funktionalität, alles ist genau nach meinem Wunsch. Dennoch werde ich mir das hourglass Ambient Lighting Powder in Ethereal Lights noch einmal nachkaufen und das bevor mein Chanel Puder sich dem Ende zuneigt, denn ich möchte einen genauen Vergleich haben. Als ich das Chanel Puder gekauft habe, war mein hourglass Puder bereits aufgebraucht, da ich aber damit genauso glücklich war, möchte ich die beiden Kandidaten gegenüberstellen, um für mich herauszufinden, welches für die Zukunft das Rennen macht oder ob ich gegebenenfalls sage, beide im Haus zu habe ist von Vorteil, weil das eine mehr diesen Effekt hervorruft und das andere jenen.

Unterm Strich kann ich das Chanel Poudre Universelle Libre Gesichtspuder aber ohne jegliche Abstriche weiterempfehlen. Für mich ist es nicht nur Luxus sondern definitiv mit einer hohen Qualität belegt, welche meiner doch recht schwierigen Haut jegliche Zuwendung gibt, die sie benötigt.

Kennt ihr das Chanel Poudre Universelle Libre? Welches ist euer liebstes Gesichtspuder???

Kommt alle gut ins Wochenende!
Liebst
Eure

Weitere Reviews zum Chanel Universelle Libre:

Makeup Love
another kind of beauty blog
LuxusSchimmer

Kommentare:

  1. Ich verwende genau dieses Puder auch schon seit Jahren und kann dir nur in allen Punkten zustimmen. Für Mischhaut/Ölige Haut ist es einfach unschlagbar und es ist so unglaublich leicht auf der Haut <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Preis lohnt sich hier wirklich durch und durch, zumal ich nur noch einmal pro Jahr ein neues Puder brauche und nicht mehr alle 3 Monate ;) Habe im Vorfeld meiner Review aber auch fast durch die Bank weg positive Berichte zu diesem Puder gelesen <3

      Löschen
  2. Hört sich echt super an, aber ich mag nicht so gern mit losem Puder herum hantieren, das ist mir zu... kompliziert;) Wenn es da ein Kompaktpuder mit den gleichen Eigenschaften gibt bin ich dabei!
    Liebe Grüße, Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vorher auch ausschließlich Kompaktpuder verwendet und war ein wenig ängstlich wie es wohl mit losem Puder werden würde, aber das ist total einfach. Nur anfänglich war es eben ungewohnt, aber mittlerweile kenn ich es ja gar nicht mehr anders. Ich hatte es auch schon auf Kurztrips zu Jobs mit und es hat alles perfekt geklappt ;)

      Löschen
  3. Ich habe es auch lange verwendet und war sehr zufrieden. Jetzt im Sommer verwende ich nur lieber das Bare Minerals mat weil es eine höhere Deckkraft hat und ich es gerne ohne Foundation verwende. Zudem fehlt mir bei Chanel leider der LSF....ansonsten aber ist es top!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin Fan von genau demselben Puder. Ich verwende es seit ein paar Monaten und liebe es sehr. Ich mag allerdings bei Puder noch lieber, wenn es gepresst ist, das ist für mich einfacher zum Aufnehmen mit dem Pinsel als das Dosieren durch die Löcher von losem Puder. Auch ist die Chanel-Puderdose recht groß, das finde ich zum Reisen unpraktisch. Da greife ich dann gern zu meinem MAC Studio Fix, was gleich noch etwas abdeckender ist. Aber wie du schon sagst, optisch ist es ein stilvoller Hingucker und seine Dienste tut es auch sehr gut.

    Viele Grüße an dich
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Na, das hört sich ja alles genial an!! Ich liebe ja loose Powders ... am Anfang denkt man zwar, dass der Gebrauch total unpraktisch ist ... das legt sich aber nach 2-3 x ganz schnell ... zumindest bei mir! Aktuell nutz ich das translucent Powder von MAC und bin schon sehr zufrieden ... wenn das aber irgendwann mal leer gehen sollte, werd ich mir das Teil von Chanel auf jeden Fall ansehen!!

    Dicken fetten Knutschi an meine Süße ♥♥♥♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe schon 2 Dosen leer gemacht und ich bleibe den Puder treu! Ich mag ihm wirklich sehr! Hier stimmt einfach alles <3
    Liebste Grüße und Bussi

    AntwortenLöschen
  7. Spannende Review und spannendes Produkt für mich! Das Ambient Lightning Puder benutze ich auch sehr gerne über meiner BB-Cream, für Foundations habe ich lieber loses Puder (benutze hier eins aus der Prep+Prime Reihe von MAC). Aber nachdem ich damit durch bin wollte ich gerne noch eine Alternative ausprobieren. Ich glaube die hab ich soeben gefunden.

    AntwortenLöschen

Hallo, schön das du auf meinen Blog gefunden hast!
Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, denn das macht bloggen erst aus - die Kommunikation unter einander.
Kommentare die allerdings nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben und lediglich einen Verweis auf den eigenen Blog enthalten, werde ich nicht freischalten!
Solltet ihr mir etwas mitteilen wollen was nichts mit dem Posts zu tun hat, dann tut dies bitte über mein Kontaktformular. Auch hier freue ich mich immer wieder eine Email von euch in meinem Postfach zu entdecken!!!

Liebst
Eure
Melanie